Selbstvertrauen gewinnen – Mit diesen 6 Tipps stärkst du dein Selbstvertrauen

Inhaltsverzeichnis

Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein wird in der Regel zunächst in der Kindheit aufgebaut und durch positive sowie negative Erfahrungen geprägt. Die eigenen Eltern haben dabei maßgeblich einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Selbstvertrauens und Selbstbewusstseins des Kindes. Trampeln Erwachsene ständig auf unseren Fehlern herum, wird sich mit der Zeit das Selbstvertrauen verringern und immer kleiner werden. 

Sind wir aber selbst einmal groß, dann sind wir für unser Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein selbst verantwortlich, wie der Name schon sagt. Doch auch dann, wenn wir schon erwachsen sind, hat die Außenwelt noch immer einen großen Einfluss auf uns. 

In diesem Artikel möchte ich dir nicht nur mehr zum Thema Selbstvertrauen verraten, sondern auch meine 6 Tipps mit dir teilen, damit du dein Selbstvertrauen stärken und an Selbstbewusstsein gewinnen kannst. Die eigenen Stärken und Fähigkeiten anzunehmen, ist vielleicht gar nicht so schwer – du wirst schon sehen. 

Positive Affirmationen Podcast von High Energy Mind

Positive Affirmationen Podcast - Folge 83

15 positive Affirmationen, um mehr Selbstvertrauen zu gewinnen

Positive Affirmation für mehr Selbstvertrauen

  • Jeder neue Tag bringt mehr Selbstvertrauen in mein Leben.
  • Ich vertraue auf meine innere Stärke und Weisheit.
  • Ich bin mutig und handle mit Selbstvertrauen.
  • Ich bin fähig, meine Ziele selbstbewusst zu erreichen.
  • Meine Selbstliebe und Selbstachtung lassen mein Selbstvertrauen wachsen.
  • Ich liebe mich und vertraue mir selbst, jeden Tag mehr.
  • Ich bin ein starker und selbstbewusster Mensch.
  • Jeder meiner Schritte wird von Selbstvertrauen geleitet.
  • Meine innere Stärke strahlt aus und stärkt täglich mein Selbstbewusstsein.
  • Meine Meinungen und Gefühle sind bedeutsam und ich drücke sie mit Liebe aus.
  • Mit jedem Atemzug werde ich sicherer und selbstbewusster.
  • Jeden Tag strahle ich mehr Vertrauen und Selbstsicherheit aus.
  • Ich werde jeden Tag selbstbewusster und meistere meine Herausforderungen mit Leichtigkeit.
  • Mit Liebe und Wertschätzung für mich selbst wächst mein Selbstvertrauen.
  • Jede Aufgabe, die ich erfolgreich meistere, stärkt mein Selbstbewusstsein.
Positive Affirmationen
Positive Affirmationen

Bin ich gut genug? Schaffe ich das? Wir alle tragen negative Überzeugungen in uns, die uns oft schon seit unserer Kindheit begleiten. Diese Glaubenssätze hindern uns bis heute daran, das Leben zu manifestieren, für das wir bestimmt sind. Um Glück, Liebe oder Erfolg in unser Leben zu ziehen, ersetzen wir unsere alten, negativen Glaubensmuster durch neue, positive Überzeugungen. Je häufiger positive Affirmationen gedacht oder gesprochen werden, desto tiefer werden sie in unser Unterbewusstsein vordringen und unsere gesamte Einstellung ändern. Jede Folge enthält Affirmationen zu einem bestimmten Thema, die du ganz einfach nachsprechen kannst. Wenn dich ein Thema besonders anspricht, dann solltest du die Folge mehrmals anhören und wirklich fühlen. Vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und eine Bewertung zu schreiben. Zu jeder Folge findest du einen Beitrag in unserem Blog, in dem du auch alle Affirmationen nachlesen kannst. https://www.highenergymind.com & @highenergymind

15 positive Affirmationen, um mehr Selbstvertrauen zu gewinnen

Der Positive Affirmationen Podcast erscheint wöchentlich bei Spotify, Apple Podcasts und auf unserem YouTube Kanal. Jede Folge dreht sich um ein wichtiges Herzensthema, über das du im High Energy Mind Blog mehr lesen kannst. Wenn dir diese Folge gefällt, dann vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und zu bewerten.

Was ist Selbstvertrauen?

Selbstvertrauen ist, wie der Name schon vermuten lässt, das Vertrauen in dein Selbst. Selbstvertrauen hat etwas mit Selbstakzeptanz sowie die Akzeptanz der eigenen Stärken und Schwächen zu tun. Selbstbewusste Menschen haben ein stärkeres Selbstvertrauen, als Menschen, die ihr eigenes Selbstwertgefühl untergraben oder von anderen untergraben lassen. Die Verhaltensweisen anderer uns gegenüber hat einen großen Einfluss darauf, wie sich das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl in Zukunft verändert. 

Negative Glaubenssätze, negative Gedanken oder auch negative Worte anderer dir gegenüber, können zu einem mangelnden Selbstvertrauen beitragen und den eigenen inneren Kritiker auf den Plan rufen. Den können wir so gar nicht gebrauchen, wenn es um ein starkes Selbstbewusstsein und ein positives Selbstbild geht. Nur mit einem gestärkten Selbstwertgefühl und einem starken Selbstvertrauen kannst du deine Ziele im Leben erreichen und ein glückliches Leben führen. 

Die Ursachen eines negativen Selbstbildes

Dein Selbstvertrauen ist gelernt und wurde dir keinesfalls in die Wiege gelegt. Wenn du dir selbst nichts zutraust, weil du als Kind schlechte Erfahrungen gemacht hast, dann kannst du auch als Erwachsener nur schwer ein starkes Selbstvertrauen aufbauen. Als Beispiel: Dir gelingt in deiner Kindheit etwas nicht, du wirst geschimpft z. B. mit den Worten: „Aus dir wird nie was.“, du beginnt sich dafür zu schämen und wirst anfangen dich für dich selbst zu schämen, denn du hast das Gefühl bekommen, dass du nicht in Ordnung bist und etwas nicht mit dir stimmt. 

Aus der Kindheit ins Erwachsenenalter

Genau diese Erfahrungen führen im Laufe deines Lebens dazu, dass du als Erwachsener kein oder nur ein geringes Selbstvertrauen hast. Du hast eine hohe Nervosität in dir, Diskriminierung und fühlst dich minderwertig. Und das alles aufgrund deiner Fehler und Schwächen, die du als Kind hattest. In der Kindheit denken die Erwachsenen nicht daran, dass negative Gedanken Auswirkungen auf das Selbstvertrauen eines Kindes haben – und zwar ein Leben lang. 

Im Grunde muss das kleine verängstigte Kind in dir in den Arm genommen und ihm klargemacht werden, dass das, was früher einmal war und was es erlebt hat, gar nicht stimmt. Du solltest deinem inneren Kind klarmachen, dass es in Wirklichkeit nicht nur groß, sondern auch liebenswert und stark ist. 

Der innere Kritiker klopft an 

Dann gibt es noch den inneren Kritiker, auch dieser, wird in der Regel mit aus der Kindheit ins Erwachsenenleben genommen. Er greift deine Fähigkeiten und Kenntnisse an und möchte dir das Gefühl geben, dass du keinen eigenen Wert hast. Der innere Kritiker wirft dir folgende Worte häufig an den Kopf:

  • Schlappschwanz
  • Versager
  • Vollidiot
  • Feigling
  • Dummkopf

Oder aber er bezeichnet dich als: 

  • dumm
  • fett
  • hässlich
  • schwach
  • unfähig
  • bescheuert

Der innere Kritiker tut absolut gar nichts, um dein Selbstvertrauen zu stärken, ganz im Gegenteil, er macht dich und deinen eigenen Selbstwert einfach nur klein. Dabei geht er so geschickt und äußerst raffiniert vor, dass dir seine Kritik immer berechtigt und gerechtfertigt erscheint. 

Positive Impulse für dein Selbstvertrauen

Warum ist ein starkes Selbstvertrauen so wichtig?

Nur wenn du genügend Selbstvertrauen hast, bist du auch fähig Kritik (nicht die des inneren Kritikers) positiv annehmen zu können. Dank eines starken Selbstvertrauens bist du auch darin gut, offen auf andere zuzugehen und deine ehrliche Meinung kundzutun. Du bist dir nämlich deinen eigenen Fähigkeiten bewusst und kannst dein Talent wertvoll teilen und offen ausleben. Deine Selbstachtung steigt mit deinem Selbstvertrauen ins unermessliche, sodass du dich nicht nur im Berufsleben mit erhobenen Hauptes zeigen kannst, sondern auch im Privatleben. Um deine Ziele erreichen zu können, benötigst du ein Vertrauen in deine eigenen Fähigkeiten und musst selbstsicher auftreten können. Dann kannst du ein erfülltes Leben führen, indem du von allen gemocht und anerkannt wirst. 

Meine 6 Tipps für ein starkes Selbstvertrauen

Psychologisch gesehen ist das Selbstvertrauen mitunter die Basis deines ganzen Selbst, darum ist es auch wichtig, dass du mehr Selbstbewusstsein erlangst und dein Selbstvertrauen stärkst. Das an sich selbst Glauben ist nicht nur gesund, sondern kann glücklicherweise auch erlernt werden. 

Meine folgenden 6 Tipps, werden dir helfen, dein Selbstvertrauen zu stärken. Dazu benötigst du in der Regel keinen Coach von außen, denn du selbst bist noch immer dein bester Coach.

1. Tipp: Erzeuge ein positives Mindset

Das Selbstbewusstsein trainieren heißt auch, die Macht der Gedanken zu verstehen, denn deine Gedanken steuern dein Handeln. Nicht nur positive Gedanken, sondern auch negative können Wirklichkeit werden. Du musst also zunächst an deinen negativen Gedanken und negativen Glaubenssätzen arbeiten, wenn du dein Selbstvertrauen stärken willst. 

So kannst du negative Glaubenssätze durchbrechen:

  • Schreibe dir deine Gedanken auf, achte dabei darauf, welche Sätze dich immer wieder begleiten und in deinem Kopf auftauchen. Das Schreiben macht dir bewusst, mit welchen Gedanken du dich beschäftigst und hilft dir zu analysieren, ob negative Glaubenssätze vorhanden sind. 
  • Kehre dann die negativen Glaubenssätze ins Positive um, etwa das negative „Das wird nie funktionieren.“, in das positive „Ich habe das noch nicht versuchen, es wird klappen.“ um. Damit erzeugst du einen positiven Glaubenssatz, eine Art Mantra, das dich bestärken soll und auch wird. 

Wichtig ist, dass du das regelmäßig machst, also immer wieder die aktuellen negativen Gedanken notieren und sie ins Positive umwandelst. Das geht nicht von heute auf morgen, sondern erfordert Geduld, Mut und etwas Mitgefühl. 

2. Tipp: Werde innerlich gelassen

Egal, welche neue Herausforderungen auf dich warten, du solltest immer versuchen, gelassen zu bleiben. Das hat nämlich auch einen großen Einfluss auf dein Selbstvertrauen und dein Selbstwertgefühl. Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Entspannungstechniken, die dir helfen können, deine innere Gelassenheit wiederzufinden. 

Entspannungstechniken, die ich dir empfehle, im Überblick:

  • Meditation und Achtsamkeitsübungen
  • Yoga
  • Atemübungen
  • Pilates
  • Tai Chi
Selbstvertrauen gewinnen - Mit diesen 6 Tipps stärkst du dein Selbstvertrauen

3. Tipp: Erlebe achtsam den Moment

Wie bereits geschrieben, helfen dir Achtsamkeitsübungen dabei, deine innere Gelassenheit zu finden. Doch diese Übungen sind nachweislich für deine gesamte psychische Gesundheit und dein Selbstvertrauen essenziell. Darum verrate ich dir eine einfache Achtsamkeitsübung, die du ganz entspannt und bequem in deinen Alltag integrieren kannst: 

  1. Setze dich sich bequem hin und atmen tief ein und aus. Spüre in deinen Körper hinein. Wandere dabei von unten nach oben hoch. Wie fühlen sich deine Füße, deine Beine, deine Hüfte, dein Bauch, deine Brust, dein Hals und dein Kopf an?
  2. Atme dabei ruhig weiter und nehme wahr, wie der Atem in deiner Lunge ein- und wieder ausströmt. Nimm dir dafür eine Minute Zeit.
  3. Lasse dann deine Sinne wandern: Was sehen deine Augen? Was kannst du riechen und hören? Schmeckst du etwas auf der Zunge?
  4. Erspüren die Schwere deines gesamten Körpers. Atme dann noch einmal tief ein und aus und komme wieder zurück in das Hier und Jetzt.

4. Tipp: Sei zu dir selbst freundlich

Natürlich ist es schön, von anderen positiven Feedbacks zu bekommen. Doch hast du mal versucht, wie es sich anfühlt, wenn du dich selbst lobst. Versuche es einmal, das fühlt sich nämlich toll an. Du erwartest Freundlichkeit von anderen Menschen, dann sei auch freundlich zu dir selbst. 

Spreche dir selbst Mitgefühl, Ermutigung und Wohlwollen aus, wie es ein wahrer Freund tun würde. Das ist eines der besten Coachings überhaupt. Der Beweis dafür: Dein Selbstvertrauen steigt und steigt. Für das Erreichen deiner persönlichen Ziele ist das ebenfalls förderlich, denn wenn du dir immer wieder selbst Mut zusprichst und dich lobst, fühlst du dich wie Superman, den nichts aufhalten kann. 

5. Tipp: Mit Sport sich selbst etwas Gutes tun

Ein geringes Selbstwertgefühl kann mit Sport wegtrainiert werden? Oh, ja, das kann es wirklich. Denn Bewegung hat eine enorme Wirkung auf das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl. Treibst du regelmäßig Sport oder bewegst dich zumindest regelmäßig, dann werden Endorphine freigesetzt, die ein tolles Gefühl erzeugen und Optimismus verbreiten. 

6. Tipp: Power-Pose anwenden

Einen großen Einfluss auf dein Selbstvertrauen und dein Selbstwertgefühl hat auch deine Körperhaltung. Eine aufrechte und selbstbewusste Haltung zeugt von einem großen Selbstvertrauen, das haben Sportpsychologen herausgefunden. 

Darum verrate ich dir nun zwei Power-Posen, die dir mehr Selbstbewusstsein schenken:

  • Power-Pose 1: Stelle deine Beine hüftbreit auf und stemme deine Arme kräftig in deine Taille. Das Brustbein schiebst du nach vorn raus in Richtung Decke, die Schultern gehen nach hinten. Richte deinen Blick und das Kinn nach oben aus – wie Superman. Jetzt: Entspannt ein- und ausatmen. Halte die Pose eine Minute lang.
  • Power-Pose 2: Stelle dich aufrecht hin und verschränke deine Arme hinter deinen Kopf. Lehne den Kopf in deine Hände und schiebe deine Ellenbogen noch ein kleines Stück weiter nach hinten. Auch hier gilt: Halte die Pose mindestens eine Minute.

Diese High-Power-Posen stärken deine Motivation und dein Selbstbewusstsein – und verbessern gleichzeitig deine Wirkung auf andere.

Häufige Fragen zum Thema Selbstvertrauen gewinnen

Wie strahlt man ein hohes Selbstvertrauen aus?

Eine ruhige und aufrechte Körperhaltung sowie der Augenkontakt zu einer anderen Person spricht für ein starkes Selbstvertrauen. 

Bin ich schüchtern oder introvertiert?

Wenn du schüchtern bist, fühlst du dich in der Interaktion mit Fremden nicht wohl. Bist du hingegen introvertiert, dann bist du ein eher passiv agierender Mensch. Deine Energie ziehst du eher aus der Zeit mit dir selbst, als aus Socializing. Das heißt aber nicht, dass du dich nicht gerne mit Menschen triffst. 

Was zeichnet souveräne Menschen aus?

Souveräne Menschen haben in der Regel ein starkes Selbstvertrauen. Ganz charakteristisch für souveräne Menschen ist, dass sie besonnen den Überblick behalten. Sie übernehmen für sich und ihre Fehler auch korrekt die Verantwortung, statt die Fehler bei anderen zu suchen. Souveräne Menschen sind auf der Suche nach Lösungen, statt Schuldige und Fehler zu finden.

Fazit-Selbstvertrauen stärken, um glücklicher zu leben

Das Selbstvertrauen ist nicht angeboren und wir uns auch nicht in die Wiege gelegt. Selbstvertrauen wird in der Kindheit zum allerersten Mal geformt. Aufgrund der Verhaltensweisen und Worte, die du von deinen Eltern bekommst, wird sich das Selbstvertrauen aufbauen. Warst du ein Kind, dass sehr viel gelobt wurde, kannst du davon ausgehen, dass du als Erwachsener ein starkes Selbstvertrauen haben wirst. Wurdest du hingegen immer klein gemacht oder bei Fehlern geschimpft, dann wird sich das negativ auf dein Selbstvertrauen ausüben und darum eher klein bleiben. Du kannst dir deine Kindheit einmal Revue passieren lassen, vielleicht kommen dir die ein oder anderen Situationen positiv oder negativ ins Gedächtnis. 

Zum Glück, kannst du, wenn du alt und groß genug bis, dein Selbstvertrauen noch einmal neu formen. Um das Selbstbewusstsein zu stärken ist es wichtig, dass du deine negativen Glaubenssätze aus deiner Kindheit loslässt. Das heißt mehr Vertrauen durch weniger negativen Gedanken. Dein Selbstbewusstsein lässt sich recht einfach stärken, wenn du den ein oder anderen meiner Tipps zu Herzen nimmst. Sie mögen kein Patentrezept fürs Glücklichsein darstellen, doch sie helfen dir dein Selbstvertrauen zu stärken, was dich schlussendlich glücklicher machen wird. 

Philipp Hausser

Philipp Hausser

Philipp Hausser ist Gründer von High Energy Mind und hat es sich zur Aufgabe gemacht, andere zu inspirieren. Wenn er seine Stimme nicht gerade dem Positive Affirmationen Podcast leiht, dann schreibt er Liebesbriefe vom Universum. Philipp Hausser ist Autor mehrerer Bücher, zuletzt ist der Bestseller Ein Jahr in Affirmationen - Achtsamkeit erschienen.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr erfahren möchtest, dann kann ich dir folgende Beiträge empfehlen.

Kennst du schon...

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.