Luzides Träumen – Das solltest du über Klarträume wissen

Gibt es Dinge, die du gerne einmal tun würdest, dich aus verschiedensten Gründen aber nicht im Stande dazu fühlst? Hättest du gerne bestimmte Fähigkeiten, die dir jedoch unerreichbar erscheinen?

Die Welt der Träume ermöglicht dir einen Zugang zu all deinen Wünschen und Vorstellungen. Mit Klarträumen kannst du in die ungenutzten Tiefen deiner Gehirnkapazität hervordringen und alle in dir schlummernden Kräfte aktivieren.

Luzides Träumen ist nicht nur eine spannende Reise in andere Bewusstseinsebenen, sondern auch eine gute Möglichkeit, deine Persönlichkeit zu stärken.

Wir klären dich in diesem Artikel über alle Details auf, die du im Zusammenhang mit luzidem Träumen kennen solltest. So kannst du dir dein eigenes Bild machen und entscheiden, ob du den Schritt in die bewusste Traumwelt wagen willst.

Du erfährst unter anderem:

  • Was luzide Träume sind.
  • Welche Bedeutung sie in verschiedenen Kulturen haben.
  • Wer überhaupt luzid träumen kann.
  • Wie du luzides Träumen lernen kannst.
  • Welche Klartraum-Methoden es gibt.
  • Wo Klarträume angewendet werden.
  • Welche Vorteile Klarträume mit sich bringen.
  • Welche Nachteile Klarträume haben können.
  • Welche bekannten Persönlichkeiten Klarträume nutzen.

Was sind überhaupt luzide Träume?

Luzide Träume sind Träume, bei denen die Grenzen zwischen Wach- und Traumzustand aufgelöst werden.

Luzide Träume sind Träume, bei denen die Grenzen zwischen Wach- und Traumzustand aufgelöst werden. Der Träumende erlebt seinen Traum als absolut klar und real und kann das Geschehen sogar beeinflussen. Aufgrund der Möglichkeit, den luziden Traum bewusst zu steuern, ist auch oft von Klarträumen die Rede.

Luzide Träume werden bewusst herbeigeführt und in eine gewünschte Richtung gelenkt. Der Träumende ist sich dabei bewusst, dass er träumt. Beim Aufwachen kann sich der Träumer ganz genau an den luziden Traum erinnern, als wäre er Teil der Realität gewesen. In luziden Träumen sind sämtliche weltlichen Grenzen, wie Schwerkraft oder körperliche Fähigkeiten, aufgehoben. Das bedeutet, wenn du willst, kannst du während eines luziden Traums auch fliegen oder durchs Weltall schweben.

Klarträume können im Rahmen einer Psychotherapie dazu genutzt werden, traumatische Erlebnisse oder Angststörungen aufzulösen. Dies gelingt, indem der Patient während des Klartraums in tieferliegende und normalerweise schwer zugängliche Bewusstseinsschichten hervordringt und dort die Ursache des negativen Zustands ergründet.

Die Bedeutung von Klarträumen in verschiedenen Kulturen

In der westlichen Welt wurden Klarträume erstmals in der Antike vom griechischen Gelehrten Aristoteles erwähnt. Später veröffentlichten der Traumforscher Léon d’Hervey de Saint-Denys und Arzt Sigmund Freud Werke über die Traumdeutung und -kontrolle. Der niederländische Psychologe Frederik Willems van Eden rückte die Klartraumforschung zu Beginn des 20. Jahrhunderts ins Licht der Öffentlichkeit und stieß damit erstmals auf Anerkennung in wissenschaftlichen Kreisen. Der Psychologe Stephen LaBerge konnte anhand systematischer Versuche nachweisen, dass Klarträume tatsächlich existieren.

In Deutschland beschäftigte sich vor allem der Sportwissenschaftler und Psychologe Paul Tholey mit luzidem Träumen und legte auch den deutschen Begriff Klarträumen fest.

Weltweit finden luzide Träume ihre Anwendung in verschiedenen Kulturen. Ein Beispiel ist das Traumyoga, eine spezielle Praxis im Buddhismus, die dazu dient, die geistige Klarheit zu stärken.

Kann jeder Mensch luzid träumen?

Luzide Träume sind überhaupt keine Seltenheit. Manche Menschen träumen sogar regelmäßig Klarträume, ohne dies weiter zu beachten. Grundsätzlich kann jeder Mensch luzides Träumen lernen. Es gibt Techniken, die selbst Menschen, die angeben, nie zu träumen, zu Klarträumen verhelfen.

Während jeder der fünf bis sechs REM-Schlafphasen pro Nacht produziert unser Gehirn Träume. Hier schlummert also ein großes Potential, wenn es dir gelingt, den Schlüssel zu deiner Traumwelt zu finden und deine Träume bewusst zu steuern.

Wenn du dich in der Regel gut an deine Träume erinnern kannst, hast du schon einmal gute Voraussetzungen, um luzides Träumen zu lernen. Aber auch wenn du dich selten an deine Träume erinnerst, kannst du mithilfe der folgenden Übungen dein Traumbewusstsein schulen.

Mit diesen Schritten kannst du luzides Träumen lernen

Auch du hast die Fähigkeit zum luziden Träumen. Du musst nur den Zugang dazu finden.

Auch du hast die Fähigkeit zum luziden Träumen. Du musst nur den Zugang dazu finden. Deine Träume bergen ein nahezu unendliches Potential an Möglichkeiten, die du ausschöpfen kannst. Dafür musst du nur das luzide Träumen lernen und dir deiner Träume bewusst werden.

Um dich auf deine Klarträume vorzubereiten, kannst du die folgenden Methoden anwenden. Sie helfen dir dabei, die Grenze zwischen unbewusstem und bewusstem Träumen zu überwinden.

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass bestimmte Trainingsmethoden das Erlernen von luzidem Träumen eindeutig beschleunigen können. Es erfordert etwas Zeit und Übung, die sich aber in deiner luziden Traumwelt der unbegrenzten Möglichkeiten bezahlt machen werden.

Grundsätzlich sind Methoden zu empfehlen, die deinen Geist bei deinem Klartraum unterstützen und in den entscheidenden Phasen in den richtigen Zustand bringen. Besonders die Wirkung von Binauralen Beats hat sich bewährt, um leicht luzid zu träumen. Die verschiedenen Frequenzen in Binauralen Beats sind hervorragend geeignet, um das (Unter-)Bewusstsein auf den Klartraum vorzubereiten und dich hindurchzuführen.
In unserem Online Shop findest du die dazu passenden Stücke, die perfekt auf Klarträume abgestimmt sind.

Führe ein Traumtagebuch

Ein Traumtagebuch kann dir dabei helfen, dich an deine Träume zu erinnern. Schreibe jeden Traum detailliert auf, am besten gleich nach dem Aufwachen. So wirst du dir deiner Träume bewusst und schulst deine Traumerinnerung.

Abends vor dem Einschlafen liest du dir deine Träume der letzten Nacht noch einmal durch. Auf diese Weise schulst du systematisch dein Traumbewusstsein und bereitest dich innerlich auf luzides Träumen vor.

Fokussiere deinen Traum

Konzentriere dich direkt vor dem Einschlafen darauf, dass du bewusst träumen willst. Ein Mantra, das du immer wieder aufsagst, kann dich dabei unterstützen, einen Klartraum zu bekommen.

Der amerikanische Psychologe Stephen LaBerge führte in den 80ern eine Studie durch, bei der die Teilnehmer vor dem Einschlafen immer wieder den Satz „Das nächste Mal wenn ich träume, werde ich mich daran erinnern, dass ich träume“ sagen oder denken sollten. Das Ergebnis war eine ansteigende Zahl von Klarträumen bei den Probanden.

Führe Reality Checks durch - Werde dir des Träumens bewusst

Um aus einem unbewussten Traum in einen Klartraum zu gelangen, musst du dir des Träumens bewusst werden. Dies gelingt dir am besten, indem du sogenannte Reality Checks durchführst. Das kann eine einfache Sache sein, wie zum Beispiel sich die Augen zuzuhalten. Kannst du trotzdem noch sehen, weißt du, dass du dich in einem luziden Traum befindest.

Den von dir gewählten Reality Check solltest du im Wachzustand regelmäßig üben, damit er dir im Tiefschlaf auch gelingt. Bist du dir sicher, dass du dich in einem Klartraum befindest, kannst du beginnen, die Fülle der dir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auszunutzen.

Gesunde Ernährung und Supplements zur Unterstützung

Nur wenn du einen erholsamen Schlaf hast, kannst du mithilfe luziden Träumens das volle Potential deines Unterbewusstseins ausschöpfen.

Deine Ernährung wirkt sich direkt auf dein Traumverhalten aus. Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung förderst du einen erholsamen Schlaf, der die beste Grundlage für luzide Träume ist. Fette und schwere Kost am Abend führt zu einem unruhigen und ungesunden Schlaf. Am Abend solltest du deine letzte, leichte Mahlzeit daher nicht nach 19:00 Uhr zu dir nehmen. Wenn dein Körper zu sehr mit der Verdauung beschäftigt ist, sinkt die Wahrscheinlichkeit, einen Klartraum zu haben.

Auch dein Hormonhaushalt beeinflusst deine Schlafqualität. Ist beispielsweise dein Melatonin-Spiegel zu niedrig, kann ein gestörter Tag-Nacht-Rhythmus die Folge sein. Beruhigende Kräuter wie Zitronenmelisse oder Passionsblume können dich am Abend auf einen erholsamen Schlaf einstimmen. Auch diverse Nahrungsergänzungsmittel können deinen Hormonhaushalt ins Gleichgewicht bringen und somit deine Schlafqualität verbessern.

Wende Klartraum-Techniken an

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen eindeutig, dass Klartraum-Techniken dabei helfen, luzides Träumen zu lernen. Dabei muss die richtige Technik mit Geduld und Ausdauer kombiniert werden, um schnelle Erfolge zu erzielen.

Du kannst die folgenden drei Techniken ausprobieren und dann entscheiden, welche dir am leichtesten fällt. Am besten und wirkungsvollsten ist es, wenn du alle drei Techniken anwendest. So bereitest du deinen Geist optimal auf Klarträume vor.

Das sind die drei bekannten Klartraum-Techniken

Im Folgenden beschreiben wir dir drei bekannte und erprobte Klartraum-Techniken.

Im Folgenden beschreiben wir dir drei bekannte und erprobte Klartraum-Techniken. Mit jeder dieser Techniken kannst du luzides Träumen lernen und beginnen, deine Träume für dich zu nutzen.

DILD-Methode

DILD steht für Dream Induced Lucid Dream. Bei dieser Methode wird dir während des Traums bewusst, dass du gerade träumst. In diesem Moment beginnt dein luzider Traum, den du bewusst steuern und beenden kannst, wann immer du willst.

Die DILD-Methode kannst du mit dem bereits erwähnten Reality Check verbinden. Viele Menschen können besser klarträumen, wenn sie den Zeitpunkt des Wechsels von unbewusstem zu bewusstem Träumen vorher trainieren.

WILD-Methode

WILD steht für Wake Initiated Lucid Dream. Bei dieser Methode versuchst du, vom Wachzustand direkt in deinen Klartraum überzugehen. Diese Methode erfordert einiges an Übung, da dein Körper und Geist daran gewöhnt sind, gleichzeitig einzuschlafen.

Die WILD-Methode lässt dich jedoch über eine tiefe Meditation soweit entspannen, bis dein Körper bereit ist, einzuschlafen. Die Herausforderung besteht dann darin, den Körper einschlafen, aber den Geist bei Bewusstsein zu lassen. Gelingt dir dies, befindest du dich direkt in einem Klartraum.

WBTB-Methode

WBTB steht für Waking Back To Bed. Bei dieser Methode lässt du dich vier bis fünf Stunden nach dem Einschlafen von einem Wecker aufwecken. Du wirst richtig wach und machst die von dir zuvor eingeübten Reality Checks mehrere Male hintereinander. Bleibe in etwa eine halbe Stunde wach. Dann lege dich wieder ins Bett und sage bis zum Einschlafen ein Klartraum-Mantra auf.

Dieses Mantra kann zum Beispiel lauten: „Ich werde jetzt luzid Träumen“

Auf diese Weise schulst du dein Traumbewusstsein und wirst dich nach einer gewissen Zeit viel besser und intensiver an deine Träume erinnern können.

Wo werden Klarträume angewendet?

Luzides Träumen ermöglicht es dir, dich selbst zu entwickeln, zu optimieren oder auch körperlich zu trainieren.

Luzides Träumen ermöglicht es dir, dich selbst zu entwickeln, zu optimieren oder auch körperlich zu trainieren. Aus diesen Gründen werden Klarträume in den folgenden Bereichen gerne angewendet:

  • Psychotherapie

Mit Klarträumen können verdrängte Probleme und innere Konflikte gelöst werden. Vor allem bei Patienten, die unter wiederkehrenden Alpträumen aufgrund einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS/ PTSD) leiden, hat sich das Klarträumen als hilfreich erwiesen.

Die beängstigende Situation im Traum kann bei vollem Bewusstsein analysiert und hinterfragt werden. Dadurch vermindern sich nicht nur Ängste, sondern der Patient kann auch mit einem gestärkten Selbstbewusstsein aus dem Klartraum hervorgehen.

  • Leistungssport

Vielleicht denkst du im ersten Moment, dass es unmöglich ist, im Traum effektiv für ein sportliches Ziel zu trainieren. Dank luziden Träumen ist es jedoch sehr wohl möglich, komplexe Bewegungsabläufe während des Schlafens einzuüben. Der Sportwissenschaftler Daniel Erlacher hat bereits viele Forschungen zu diesem Thema angestellt und beeindruckende Ergebnisse erzielt.

Obwohl die Muskeln während des Klartraums kaum mittrainieren, prägt sich das Gehirn die durchgeführten Übungen so sehr ein, dass Sportler auch in der Realität eine echte Leistungssteigerung beobachten können.

Diese Vorteile hat luzides Träumen

Menschen, die luzides Träumen lernen, können ihre Träume für viele Dinge nutzen. Daraus entstehen eine Menge Vorteile, wenn du bedenkst, dass normale, unbewusste Träume oft sinnlos oder schnell wieder vergessen sind.

  • Gesteigerte Leistungsfähigkeit

Beim luziden Träumen erholt sich dein Körper nachweislich mehr als bei normalen Träumen. Du fühlst dich ausgeschlafener, bist weniger gestresst und bist infolgedessen leistungs- und konzentrationsfähiger.

  • Trainieren von Fähigkeiten

Du kannst luzide Träume nutzen, um bestimmte Fähigkeiten zu trainieren. Das kann das Üben einer Fremdsprache sein, Skateboard fahren oder Zehn-Finger-Schreiben. In jedem Fall kannst du bewusst steuern, für was du deine Traumzeit nutzen möchtest.

  • Persönlichkeit entwickeln

Im Klartraum kannst du dich selbst besser kennenlernen. Du kannst tief verborgene Konflikte erforschen und aufarbeiten oder dich deinen Sorgen und Ängsten stellen.

Gibt es auch Nachteile?

Klarträume benötigen viel Übung und Erfahrung, um wirklich nur positiven Nutzen zu bringen. Für Menschen, die psychisch stark belastet sind oder unter Schlafstörungen leiden, können luzide Träume eine zusätzliche Belastung sein. Immerhin arbeitet dein Gehirn während eines Klartraums fast so aktiv wie im wachen Zustand. Du solltest dich also langsam herantasten und dir immer auch wieder Pausen gönnen, in denen du ganz normal schläfst.

Bekannte Beispiele von Klarträumen

Einige bekannte Persönlichkeiten nutzten Klarträume und hatten während des bewussten Träumens großartige Erkenntnisse.

So hat beispielsweise Albert Einsteins Relativitätstheorie ihren Ursprung in einem Klartraum. Auch Mozart oder Paul McCartney komponierten ihre größten Werke beim luziden Träumen. Regisseur James Cameron hatte die zündende Idee zu seinem Meisterwerk Avatar im Schlaf.

Weitere Fragen zu luziden Träumen

Im Folgenden beantworten wir weitere Fragen rund um das Thema luzide Träume.

Wie kann ich luzid Träumen?

Nutze eine der drei bekannten Methoden (WILD, DILD oder WBTB) und bereite dich mit speziellen Übungen, wie Traumtagebuch führen oder Reality Checks, auf luzide Träume vor. Als besonders wirksames Mittel sind die Frequenzen in Binauralen Beats geeignet, um dich in den entsprechenden Zustand zu bringen.

Ist ein Klartraum gefährlich?

Grundsätzlich geht keine Gefahr von einem Klartraum aus. Lediglich psychisch stark vorbelastete Menschen sollten vorsichtig beim luziden Träumen vorgehen.

Wie lange ist ein Traum?

Ein Traum hat meist die Dauer der jeweiligen Schlafphase. Luzide Träume können auch bewusst länger geträumt werden. Außerdem kann ein Klartraum jederzeit abgebrochen werden, da sich der Träumende seines Traums völlig bewusst ist.

Wie kann man kontrollieren, was man träumt?

Um zu kontrollieren, was man träumt, muss es gelingen, das Bewusstsein wach zu halten, während der Körper einschläft. So kann man den Traum steuern und ihn in jede gewünschte Richtung lenken.

Das Fazit - Optimiere dich selbst mit luziden Träumen

Luzide Träume sind eine tolle Möglichkeit, den Schlaf für deine Entwicklung zu nutzen. Sie sind eine fortschrittliche Form der Astralreisen. Taste dich langsam mit unseren Übungen heran und probiere dann verschiedene Methoden aus. Hast du erst einmal den Schlüssel zu deiner Traumwelt gefunden, stehen dir alle Optionen offen. Du kannst Fähigkeiten erlernen, deine Persönlichkeit optimieren und Ängste bekämpfen – und das alles, während du schläfst.

Nutze dein volles Potential aus und trau dich, deine Träume selbst zu lenken. Wer weiß, vielleicht kannst du dein Leben auf diese Weise in vielen Bereichen verbessern und lebenswerter machen.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, dann kann ich dir die folgenden Beiträge empfehlen.

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.