Inneres Kind: In 5 Schritten vom Kontakt zur Heilung

Würdest du gerne ein glückliches Leben und erfüllende Beziehungen haben? Dann solltest du dich zuallererst mit deiner Vergangenheit, insbesondere mit deiner Kindheit auseinandersetzen.

Jeder Mensch trägt das sogenannte innere Kind in seinem Unterbewusstsein, welches während der ersten Lebensjahre geprägt wurde. Ein verletztes inneres Kind kann dich ein Leben lang blockieren, unglücklich und rastlos machen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, Kontakt zum inneren Kind aufzunehmen und bestehende Verletzungen zu heilen.

Damit du diesen verborgenen Teil deiner Seele kennenlernen kannst, erfährst du im in diesem Artikel:

•      Was genau das innere Kind ist,

•      wie du mit ihm in Kontakt treten kannst und

•      wie und warum du es heilen solltest

Begib dich mit uns auf eine Reise in deine Kindheit und beginn mit der inneren Kind Arbeit.

 

Positive Affirmationen Podcast Folge 15: Inneres Kind heilen mit Affirmationen

Unser inneres Kind ist ein Teil von uns, der noch viel Raum für Wachstum hat. Mit den positiven Affirmationen aus dieser Podcast-Folge wird es dir leichter fallen, dich auf dein inneres Kind einzulassen. Die neuen Glaubenssätze helfen dir, wieder in deine Stärke zu kommen und Vertrauen zu gewinnen.

Affirmationen aus der Podcast-Folge:

  • Ich liebe und akzeptiere mich so, wie ich bin.
  • Ich glaube an mich und meine Fähigkeiten.
  • Ich heile mein inneres Kind durch meine Beziehung zu mir selbst.
  • Ich bin offen für neue Möglichkeiten und Ideen.
  • Ich lasse die Gefühle meines inneren Kindes zu und nehme sie wahr.
  • Ich nehme Veränderungen in meinem Leben positiv an.
  • Ich bin in Sicherheit, wenn ich mit meinem inneren Kind spiele.
  • Ich bin glücklich, am Leben zu sein.
  • Ich lasse meine Vergangenheit los und bin jetzt frei.
  • Ich habe Vertrauen in mich selbst.
  • Mein inneres Kind ist stark und hilft mir, mein Leben zu meistern.
  • Ich bin für mein eigenes Wohlbefinden verantwortlich.
  • Ich gebe meinem inneren Kind Wertschätzung und Anerkennung.
  • Ich achte auf die Wünsche und Bedürfnisse meines inneren Kindes.
  • Ich sage meinem inneren Kind, dass es nur Gutes verdient.
  • Ich kann alles sein, was ich will.

Du findest den Positive Affirmationen Podcast bei Spotify, Apple, Amazon und Google Podcasts und auch kostenlos auf unserem YouTube Kanal.
Wenn dir die Folge gefällt, dann vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und zu bewerten. Alle Links findest du unter https://affirmationen.gratis

 

Was ist das innere Kind?

Dein inneres Kind wurde in deiner frühen Kindheit geprägt und macht einen beachtlichen Teil deiner heutigen Persönlichkeit aus. Alle Eindrücke und Erlebnisse, die du in dieser prägenden Zeit erfahren hast, haben dich in dem wie du heute bist geformt. Dein inneres Kind ist in deinem Unterbewusstsein zuhause und nimmt von dort aus Einfluss auf dein ganzes Leben.

Der Begriff „inneres Kind“ ist deswegen so passend, da dieser Teil deiner Persönlichkeit nicht rational mitentscheidet, sondern impulsiv, emotional und höchst verletzlich ist. Dementsprechend sind die Emotionen, Gedanken und Verhaltensweisen, die dein inneres Kind bei dir hervorruft, ein Spiegelbild dessen, was du in deiner Kindheit erlebt und gelernt hast.

Einflüsse auf dein inneres Kind

Je nachdem, wie schmerzlich oder vielleicht auch aufbauend prägende Erlebnisse in deiner Kindheit waren, so hat sich dein inneres Kind geformt.

Die folgenden Verhaltensweisen von Eltern und nahen Bezugspersonen sind besonders einflussreich auf die Entwicklung des inneren Kindes:

•      bedingungslose Liebe / Ablehnung

•      Zuwendung / Vernachlässigung

•      Wertschätzung / Abwertung

•      Lob / Tadel

Wenn du in deiner Kindheit ein oder mehrere der oben genannten, negativen Situationen erlebt hast, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich auch dein inneres Kind noch immer mit diesen Dingen beschäftigt. Gefühle wie Einsamkeit, nicht gut genug sein, Selbsthass oder mangelndes Selbstvertrauen können die Folge sein. Je schmerzlicher frühkindliche Erfahrungen waren, desto wahrscheinlicher ist es, dass dein inneres Kind schwer zugänglich und tief versteckt in deinem Unterbewusstsein ist.

 

Das innere Kind heilen

Das innere Kind zu heilen bedeutet, verdrängte Emotionen und Erinnerungen aus der Kindheit aufzuarbeiten. Prägende Ereignisse oder negative Erziehungsmethoden können dich dein Leben lang blockieren und daran hindern, deine Persönlichkeit vollständig zu entfalten. Mit der Heilung deines inneren Kindes wendest du dich all den unkontrollierten Verhaltensweisen und Gefühlen zu, die aus deinem Unterbewusstsein heraus entstehen.

Heilung heißt also festgefahrene Muster und Glaubenssätze aufzulockern und in eine positive Richtung zu lenken.

Der erste Schritt für die Heilung deines inneren Kindes ist die Kontaktaufnahme. Die bewusste Verbindung zu dem verborgenen Teil deiner Persönlichkeit ist die erste Voraussetzung für eine Veränderung.

 

In Kontakt treten mit deinem inneren Kind

Mit deinem inneren Kind in Kontakt zu treten bedeutet, Verletzungen und daraus entstandene Gewohnheiten, die tief in deinem Unterbewusstsein versteckt sind, aufzudecken. Du kannst auf diesem Weg unbewusste Verhaltensmuster oder Lebensgewohnheiten verändern und alte Verletzungen deiner Seele heilen.

Je nachdem, wie sehr der Kontakt zu deinem inneren Kind über die Erwachsenenjahre hinweg verloren gegangen ist, kann sich die Zuwendung zu deinem kindlichen Selbst zu Beginn schwierig anfühlen. Oft sind es negative Erinnerungen, die man unbewusst weit aus den Gedanken verdrängt hat, um sie zu vergessen. Die bewusste Kontaktaufnahme erfordert daher Mut und den festen Willen, sich selbst wirklich kennen und akzeptieren zu wollen.

Mit den folgenden Schritten wird es dir gelingen, mit deinem inneren Kind in Kontakt zu treten:

Übernimm Verantwortung

Zuallererst solltest du dir deiner Verantwortung gegenüber dir und deinem Leben bewusst werden. Du hältst die Zügel in der Hand und entscheidest, wohin dich deine Reise führen soll. Nur du kannst unliebsame Gewohnheiten oder ungesunde Verhaltensmuster steuern und verändern.

Vielleicht gibst du im Moment noch unbewusst anderen die Schuld an bestimmten Situationen in deinem Leben. Doch auch wenn die Kindheit uns für unser Leben geprägt hat, sind es doch wir allein, die alle Wunden heilen und Platz für positive Veränderungen schaffen können. Egal was bisher war, du hast die Kraft eigenverantwortlich zu handeln und alles zu verbessern, was nicht so läuft, wie du es dir wünschst.

Lass dich aufs Lernen ein

Mit deinem inneren Kind in Kontakt zu treten bedeutet, dich selbst und die Welt mit anderen Augen zu sehen. Du wirst unbewusste Glaubenssätze aufdecken, die tief in deinem Unterbewusstsein schlummern und die Stärke aufbringen müssen, diese zu verändern.

Die Kontaktaufnahme mit deinem inneren Kind erfordert die Bereitschaft, von deinem kindlichen Selbst lernen zu wollen. Dieser Lernprozess beinhaltet die Veränderung alter Gewohnheiten und Überschreibung destruktiver Glaubenssätze.

Erinnere dich

Versuche dich lebhaft an deine Kindheit zu erinnern. Stelle dir deinen damaligen Alltag vor und überlege, wie sich deine Bezugspersonen dir gegenüber verhalten haben.

Wie hast du dich gefühlt? Was waren deine Ängste und Sorgen? Welche Rollen- und Vorbilder wurden dir als Kind vorgelebt und welche Regeln waren damit verbunden?

Mit diesen Überlegungen wird es dir gelingen, mit deinem inneren Kind in Kontakt zu treten und Emotionen und Gedanken von früher wieder aufleben zu lassen.

Kümmere dich um seine Bedürfnisse

Finde heraus, was dein inneres Kind braucht. Fehlt es ihm vielleicht an Zuwendung, Lob oder Vertrauen? Sei bemüht, die Bedürfnisse deines inneren Kindes so gut es geht zu stillen. Du kannst dir beispielsweise täglich 10 Minuten dafür Zeit nehmen, um einen inneren Austausch mit deinem kindlichen Selbst zu führen und zu erspüren, wie es ihm geht und was es braucht. Allein der Wille zur Kontaktaufnahme ist ein großer Fortschritt, da sich dein inneres Kind wahrgenommen und wertgeschätzt fühlt.

Zeige deinem inneren Kind Neues

Du kannst deinem inneren Kind neue Glaubenssätze vermitteln, wenn du mit Geduld und Liebe bei der Sache bleibst. Seelische Verletzungen brauchen Zeit zum Heilen, aber vor allem benötigen sie Zuneigung und positive Unterstützung. Lerne zusammen mit deinem inneren Kind, alte Verletzungen loszulassen und durch neue, positive Erfahrungen zu ersetzen.

 

Inneres Kind heilen mit Affirmationen

Warum du dein inneres Kind heilen solltest

Dein inneres Kind zu heilen heißt, deinem Leben eine Kehrtwendung zu geben. Du kannst alte, destruktive Gewohnheiten ablegen und dich endlich voll und ganz entfalten. Ohne die alten Verletzungen in deiner Seele wirst du neue Lebensenergie- und Freude verspüren. Du wirst das Gefühl haben, sicher im Leben zu stehen und aus eigener Kraft heraus nahezu alles bewältigen zu können.

Deine Beziehung zu dir selbst und zu anderen wird sich verbessern, wenn dein inneres Kind geheilt ist. Außerdem wirst du deine eigenen Bedürfnisse viel besser wahrnehmen können und dein Leben so gestalten, wie es wirklich gut für dich ist.

Die Heilung des inneren Kindes ist der erste und wichtigste Schritt in ein aktives, selbstbestimmtes und erfülltes Leben.

 

Mit der Heilung des inneren Kindes beginnen

Um mit der Heilung des inneren Kindes zu beginnen, kannst du dir überlegen, in welchen Lebenssituationen du Probleme hast.

Schaue dir folgende Bereiche genau an und überlege ehrlich und reflektiert, welche Fehler oder destruktiven Verhaltensweisen sich immer wieder unbewusst bei dir einschleichen.

•      deine Beziehungen (mit Kindern, Freunden oder Partner)

•      deine Rolle am Arbeitsplatz/in der Familie

•      deine Gefühle dir selbst gegenüber

•      deine Wünsche und Träume und ob du sie erreicht hast

•      deine innere Einstellung (Glaubenssätze)

 

Weitere Übungen, um dein inneres Kind zu heilen

Schon allein der bewusste Wunsch, dein inneres Kind kennenzulernen, von und mit ihm lernen zu wollen, es zu pflegen und zu heilen, wird deine Wahrnehmung dir selbst und der Umwelt gegenüber verbessern.

Um dein inneres Kind gezielt und aktiv zu heilen, stehen dir einige Methoden zur Verfügung.

Meditation

Meditation ist eine gute Methode, um den Blick bewusst nach Innen zu richten. Du beruhigst deinen Geist und fokussierst dich auf deine eigene Energie. Während der Meditation kannst du dich auf dein inneres Kind, sowie Erlebnisse und damit verbundene Emotionen aus deiner Kindheit konzentrieren.

Affirmationen

Affirmationen sind positive Glaubenssätze, mit denen du dein inneres Kind direkt ansprechen kannst. Affirmationen dringen leicht ins Unterbewusstsein ein und können dort positive Veränderungen auslösen. In unserer Podcast-Folge „Inneres Kind heilen mit Affirmationen“ kannst du dir passende Affirmationen anhören, die die Heilung deiner kindlichen Seele optimal unterstützen.

Kreativität

Erinnere dich, welche kreativen Tätigkeiten du in deiner Kindheit gerne ausgeübt hast. Vielleicht hast du ja gerne gemalt, getanzt, gesungen oder Geschichten geschrieben? Wenn ja, so ist das eine optimale emotionale Schnittstelle zu deinem inneren Kind. Sei kreativ und versuche dich an die Gefühle zu erinnern, die du als Kind beim Ausüben deines Hobbys hattest. So schaffst du schnell eine starke Verbindung zu deinem kindlichen Selbst und bewirkst allmähliche und stetige Heilung.

Der innere Dialog

Nimm dir Zeit für dich selbst und führe einen Dialog mit deinem inneren Kind. Du kannst diesen Dialog aufschreiben, laut aussprechen oder still in Gedanken führen. Wichtig ist nur, dass du Fragen stellst, die Schlüsselerlebnisse aus deiner Kindheit aufdecken können und dass du dir Zeit nimmst, die wahre Antwort deines inneren Kindes zu erfühlen. Fühle dein inneres Kind, nimm auf, was es dir mitteilen möchte und begegne ihm mit Ruhe, Liebe und Geduld.

Kraft der Vergebung

Vergebung ist ein weiterer Schlüssel, zum inneren Frieden und einer ausgeglichenen Beziehung zu deinem inneren Kind. Vergib Menschen, die dir schlechtes angetan haben und vergib dir selbst, dass du vielleicht nichts oder nicht genügend dagegen unternommen hast. Vergib auch deinem inneren Kind, dass es sich lange Zeit im Schatten deines Unterbewusstseins versteckt hielt.

Gruppensitzungen

Da fast jeder Mensch ein verletztes inneres Kind in sich trägt, kann es hilfreich sein, Erfahrungen mit anderen zu teilen. In Gruppensitzungen bekommst du Unterstützung von Gleichgesinnten und viele hilfreiche Tipps, die dich bei der Heilung deines inneren Kindes weiterbringen.

 

Häufige Fragen zum inneren Kind

Wie entsteht das innere Kind?

Das innere Kind entsteht aus der Summe aller Erfahrungen deiner Kindheit. Vor allem wirkt sich die Art und Weise, mit der du Erziehung erfahren hast auf die Prägung deines inneren Kindes aus. Positive Beziehungen und Erfahrungen formen dein inneres Kind zu einer starken, sich selbst liebenden Persönlichkeit, die dich auf dem Weg zu deinen Zielen unterstützt.

Negative Erfahrungen, wie Vernachlässigung, ständiger Tadel oder Gewalt entwickeln ein verängstigtes inneres Kind, dass sich im Unterbewusstsein verbarrikadiert und dich von dort aus an deiner freien Persönlichkeitsentfaltung hindert.

Wie finde ich mein inneres Kind?

Du findest dein inneres Kind, indem du dich auf Erinnerungen an deine Kindheit konzentrierst. Du musst dich bewusst mit deinem kindlichen Selbst beschäftigen und genau rekonstruieren, welche prägenden Erfahrungen es waren, die dich blockiert, verängstigt und bis heute gehemmt haben.

Affirmationen helfen dir dabei, dein inneres Kind zu finden, da sie direkt in dein Unterbewusstsein eindringen und dort positive Botschaften übermitteln können.

Wie kommt man in Kontakt mit dem inneren Kind?

Kontakt mit dem inneren Kind kannst du herstellen, indem du deinen Blick nach innen richtest und dich bewusst an deine Kindheit zurückerinnerst. Mach dir klar, dass du allein die Verantwortung für dein Leben hast und niemand Schuld ist, an dem was du tust.

Um in Kontakt mit deinem inneren Kind zu treten, solltest du außerdem bereit sein, neue und teilweise auch schmerzliche Erfahrungen zu machen und dich mit deiner Vergangenheit auseinanderzusetzen. Kümmere dich um die Bedürfnisse deines inneren Kindes und pflege so die Beziehung zwischen deinem erwachsenen und deinem kindlichen Ich.

Wie heile ich das innere Kind?

Du kannst dein inneres Kind mit verschiedenen Methoden heilen. Der bewusste Dialog mit deinem inneren Kind, die Auseinandersetzung mit deiner Kindheit, sowie Meditation und Affirmationen sind einige Beispiele. Außerdem kannst du durch kreative Aktivitäten und therapeutischen Gruppensitzungen eine Verbindung zu deinem inneren Kind aufbauen und Heilung bewirken.

 

Fazit

Auch wenn es schmerzhaft sein kann, sich mit der eigenen Kindheit auseinanderzusetzen-es lohnt sich, die Verbindung zum inneren Kind zu suchen, die Beziehung zu stärken und zu pflegen. Nur so kannst du eine ausgeglichene Persönlichkeit entwickeln und ein wirklich zufriedenes und selbstbestimmtes Leben führen.

Die Heilung des inneren Kindes ist ein Prozess, der dich jeden Tag ein Stück weiterbringen und dein gesamtes Leben zum Positiven wenden wird. Schließe Frieden mit deinem inneren Kind, lass die alten Wunden heilen und freue dich auf einen neuen, erfüllenden Lebensabschnitt.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, dann kann ich dir die folgenden Beiträge empfehlen.

Stress abbauen und Stress vermeiden

Stress abbauen und Stress vermeiden

Inhaltsverzeichnis Die Welt ist schnell, laut und immer im Wandel. Viele Menschen geraten seelisch ins Ungleichgewicht und haben negativen Stress. Dadurch stehen sie unter Druck und finden es schwer, sich

Mehr »

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.