Motivationskick durch Affirmationen

Wer im Alltag kein ausgewogenes Verhältnis zwischen positiven und negativen Gedanken hat, der fühlt sich über den Tag verteilt entweder besonders gut oder hat das Gefühl, dass alles nur schlecht ist. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Du verstehst, dass Du deine Laune durch die richtige Einstellung beeinflussen kannst. Wie das geht? Das wollen wir dir in diesem Beitrag erklären. Ein gutes Stichwort sind die positiven Affirmationen – sie verhelfen dir, dein Motivationslevel hochzuhalten und positiv eingestellt zu sein. Das eigene Glück ist nämlich nicht nur vom äußeren Erfolg, sondern gerade von der inneren Einstellung, die anhand der Affirmationen geändert werden kann, abhängig.

Was heißt eigentlich Motivation?

Positive Affirmationen helfen dir, deinen Motivationslevel hochzuhalten und positiv eingestellt zu sein.

Grundsätzlich beschreibt der Begriff Motivation den Zustand, in dem Menschen den Antrieb haben, etwas Bestimmtes zu tun. Das Wort kommt vom lateinischen „motus“, was auf Deutsch mit Bewegung übersetzt werden könnte. Damit beschreibt dieses Wort sehr gut, worum es bei diesem Thema geht. Wer motiviert ist, der geht voran – etwas ist in Bewegung. Anders ausgedrückt kannst Du Motivation auch als die Gründe ansehen, die dich dazu anspornen, einen bestimmten Weg zu gehen, ein Studium oder eine Arbeitsstelle auszuwählen oder Sport zu treiben.

Innerer Antrieb steuert unser Verhalten

In den meisten Situationen steuert dein Unterbewusstsein deine Motivation. Das heißt, dass Du viele Dinge am Tag machst, bei denen Du keine direkte Motivation hast. Oftmals kommt diese aus dem Unterbewusstsein. Nehmen wir das Beispiel vom Trinken. Wer den ganzen Tag nichts trinkt, der tut dem Körper nichts Gutes. Dein Körper gibt dir den Impuls, etwas zu trinken. Dabei steuert dich die Motivation aus dem Inneren heraus. Möchtest Du motiviert etwas erreichen? Dann ist es gut, wenn Du dir ein Ziel setzt, dann kannst Du effizient an deinem Wunsch arbeiten.

Realistische Ziele bringen Erfolg

Wer erfolgreich sein möchte, der sollte sich entsprechende Ziele setzen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass diese in eine positive Richtung gehen. Wenn Du dir beispielsweise wünschst, deine Gesundheit mithilfe einer gesunden Ernährung zu stärken, dann setze dir das Ziel, dass Du täglich frisch kochst oder mindestens zwei Obst- und zwei Gemüsesorten isst.

Bei der Setzung des Ziels ist es sinnvoll, dass Du darauf achtest, dass es erreichbar ist und gleichzeitig konkret ausgedrückt wird. Natürlich sollte es nicht zu einfach sein – die Motivation bleibt aber nur dann erhalten, wenn das Ziel realistisch ist und Du auf dem Weg dahin bereits früh einen Fortschritt erkennen wirst. Achte bei der Formulierung des Ziels unbedingt darauf, dass Du bereits Ideen hast, wie Du es umsetzen könntest.

Wie kann ich mich selbst besser motivieren?

Positive Affirmationen sind deshalb so kraftvoll, weil sie dich jeden Tag motivieren, an dich zu glauben und weiterzumachen.

Jeder Mensch ist anders, dennoch gibt es ein paar Tipps und Tricks, die vielen Menschen dabei helfen, motivierter durch das Leben zu gehen. Eine gute Möglichkeit sind positive Affirmationen, die dein täglicher Begleiter werden.

Durch positive Affirmationen schneller ans Ziel kommen

Positive Affirmationen sind deshalb so kraftvoll, weil sie dich jeden Tag motivieren, an dich zu glauben und weiterzumachen. Egal, ob Du die Affirmationen für den Bereich Liebe, Partnerschaft, Beruf oder Sport anwendest – sie können dich in jeglicher Hinsicht unterstützen. In diesem Zusammenhang musst Du wissen, dass die negativen Glaubenssätze, die Du dir in den letzten Jahren immer wieder verinnerlicht hast, nicht von heute auf morgen verschwinden können. Doch mit viel Hartnäckigkeit kann jeder eine Veränderung herbeiführen.

Wer wirklich bereit ist, etwas zu verändern, der kann sich in Ruhe hinsetzen und die Affirmationen aufschreiben, die ihm guttun. Bei der Formulierung der Affirmation solltest Du darauf achten, dass es authentisch ist. In den meisten Fällen werden die Affirmationen aus der Ich-Perspektive geschrieben.

Ein Beispiel könnte sein: „Ich bin erfolgreich und erreiche alle meine Ziele.“ Wenn es sehr hoch angesetzte Ziele sind, wie „Ich habe eine Million Euro auf dem Konto“, dann ist es besser, wenn Du dir zum Beispiel folgendes aufschreibst: „Mit jedem Tag füllt sich mein Konto mehr und mehr“. Das kann man leichter glauben und demnach ist diese Affirmation authentischer und wirkungsvoller. Genau dasselbe Schema gilt natürlich auch für die Affirmationen für die Liebe, für die Gesundheit, für das Glück oder das Selbstbewusstsein.

Zusammengefasst bedeutet das, dass die Affirmation

  • positiv formuliert sein darf
  • positive Gefühle hervorrufen darf
  • authentisch sein darf
  • das Wort „nicht“ nicht enthalten sollte
  • realistisch sein sollte
  • sich gut anfühlen darf

Das können die Affirmationen bewirken

Ein Kommunikationswissenschaftler der Michigan University hat herausgefunden, dass das Aufsagen der Affirmationen das Belohnungszentrum im Gehirn stimuliert. Zudem fand man heraus, dass Menschen, die häufiger eine Affirmation benutzen, allgemein ein positiveres Selbstbild hatten. Aus diesem Grund kann das tägliche Sprechen und auch Anhören von Affirmationen positive Veränderungen in der Psyche und im Körper des Menschen hervorrufen.

Dennoch ist es immer wichtig, für sich selbst zu prüfen, ob die Affirmationen Motivation hervorrufen oder eher das Gegenteil bewirken. Zu unrealistische Affirmationen können durchaus dafür sorgen, dass sich der Mensch unter Druck gesetzt fühlt. Richtig eingesetzt können positive Affirmationen aber die Gesundheit sowie die Stabilität der Psyche stärken und das Leben in eine positive Richtung lenken.

Weitere Tipps zur Selbstmotivation

Wenn Du etwas tust und spürst, warum Du es tust, dann bist Du viel motivierter, als wenn Du keinen Sinn darin siehst.

Um endlich einmal so richtig motiviert zu sein und seinen eigenen Weg zu gehen, helfen dir folgende Punkte weiter.

Gefühl der Unabhängigkeit

Wer ständig das Gefühl hat, nur den Anforderungen von außen gerecht werden zu müssen, der wird sehr unmotiviert sein. Auch kleine Kinder üben sich bereits in Autonomie und wollen selbst den Löffel halten und damit essen. Wenn die Eltern hier beispielsweise eingreifen, dann hat das Kind das Gefühl, dass es nicht gut genug darin ist, und hat demnach auch keine Motivation. Dieses Beispiel lässt sich auch auf die Erwachsenen anwenden. Wenn man in einem bestimmten Alter immer noch das Gefühl hat, ständig bevormundet zu werden, dann sinkt die Eigeninitiative. Unabhängigkeit bedeutet in dem Zusammenhang nicht, dass man ständig alles anders machen muss wie die anderen – sondern viel mehr, dass man selbst entscheiden kann, was man macht oder nicht.

Dein Warum – der Grund, wieso Du etwas machst

Wenn Du etwas tust und spürst, warum Du es tust, dann bist Du viel motivierter, als wenn Du keinen Sinn darin siehst. Daher ist es gut, sich immer ein Bild zurechtzulegen, um zu verstehen, warum man etwas Bestimmtes macht. Der Grund kann auch klein sein, aber er sollte vorhanden sein. Menschen, die etwas mit Liebe machen, werden automatisch viel motivierter sein. Positive Affirmationen können dich hier unterstützen.

„Auf in den Kampf"

Menschen sind deutlich motivierter für eine Aufgabe, wenn sie wissen, dass andere besser darin sind. Damit steigt die intrinsische Motivation erheblich an. Nichtsdestotrotz funktioniert dies nur dann, wenn wir diese Sache grundsätzlich gerne tun. Wenn Du also beispielsweise dazu gezwungen wirst, ein Instrument zu lernen, worauf Du einfach keine Lust hast, wird dich auch die „Konkurrenz“ nicht wirklich motivieren. In diesem Fall können auch positive Affirmationen nicht helfen, das mit mehr Liebe zu verwirklichen.

Weitere wissenswerte Fakten zum Thema Motivation

Gemeinsam Sport zu treiben und Erfolge zu feiern hilft, motiviert zu bleiben.

Daneben gibt es noch weitere interessante Fakten rund um das Thema Motivation

Was bringt Motivation?

Der größte Vorteil von Motivation ist, dass wir Dinge erheblich leichter vollbringen, die wir ohne diese Begeisterung wieder aufgegeben hätten. Das heißt, dass es auch ein Gamechanger sein kann, um langfristig an den Erfolg zu glauben und nicht voreilig aufzugeben.

Was ist Arbeitsmotivation?

Das Feld der Arbeitsmotivation befasst sich mit der Frage, wie das Arbeitsumfeld verändert werden kann, damit sich der Mitarbeiter wohlfühlt. Zudem möchte die Arbeitsmotivation auch herausfinden, welche Bedingungen dazu führen, dass der Angestellte die Unternehmensziele erreichen möchte.

Wie kann ich mich selbst motivieren?

Viele Personen stellen sich die Frage, wie man sich am besten selbst motivieren kann. Auch, wenn jeder Mensch unterschiedlich ist, gibt es einige Tricks. In erster Linie musst Du wissen, warum Du etwas tust. Daneben ist auch die richtige Affirmation wichtig, um dich täglich zu motivieren. Mithilfe von positiven Aussagen wirst Du Schritt für Schritt weiterkommen. Schaue dir die Erfolge regelmäßig an und stelle dir vor, wie Du deinem Ziel näherkommst.

Wie kann Motivation entstehen?

Sie entsteht daraus, dass Du etwas mit Liebe tust und den Sinn hinter der Sache verstehst. Wenn Du hingegen nicht weißt, warum Du etwas tust, dann wird es schwierig. So ist es gut, dass Du dir die Zeit nimmst und herausfindest, was es dir bringt, wenn Du etwas Bestimmtes tust. Zudem können auch die Verbindung oder die Kontaktaufnahme mit Menschen, die ähnliche Ziele erreicht haben, dabei helfen, motivierter zu sein.

Die besten Affirmationen zu jedem Thema

Wir alle haben Wünsche und Träume, die in Erfüllung gehen sollen. Manchmal sind sie noch tief in unserem Unterbewusstsein verborgen und manchmal sehnen wir die Verwirklichung ganz aktiv herbei.

Wünscht du dir auch eine liebevolle Beziehung? Einen gesunden Körper oder ein Leben frei von Geldsorgen? Vielleicht fehlt es dir oft an der richtigen Motivation, um deine Ziele zu erreichen, oder du wünscht dir mehr Selbstbewusstsein, um für dich und deine Bedürfnisse einzutreten?

Wir haben für dich die wichtigsten Informationen zu zahlreichen Themen rund um unsere Wünsche und Bedürfnisse zusammengestellt. Hier findest du weiterführende Informationen, Schritt für Schritt Anleitungen und viele Beispiel Affirmationen, die du direkt anwenden kannst.

Das Fazit – Sich selbst mit Affirmationen anfeuern? Es funktioniert tatsächlich

Tägliche positive Affirmationen helfen dabei, motivierter zu sein und seine Ziele zu erreichen.

Sich jeden Tag selbst motivieren und seine Ziele einfach erreichen – das klingt doch zu schön, um wahr zu sein. Aber tatsächlich helfen tägliche positive Affirmationen dabei, motivierter zu sein. In erster Linie ist es wichtig, dass Du verstehst, warum Du etwas machen möchtest. Dann kannst Du da Schritt für Schritt hineingehen und dich weiter motivieren. Egal, ob im Bereich der Gesundheit, der Liebe oder auf der Arbeit – positive Affirmationen helfen immer. Probier es aus!

Es gibt noch mehr für dich

Neu im Blog

Wenn du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, dann kann ich dir die folgenden Beiträge empfehlen.

Motivationskick durch Affirmationen 2
Afformationen – So können die richtigen Fragen dein Leben verändern

Du denkst, das ist ein Schreibfehler Das ist verständlich In diesem Beitrag geht es jedoch tatsächlich um Afformationen mit „o“ Mit der richtigen Anwendung kannst du durch Af...

Deine Glaubenssätze bestimmen nicht nur, wie Du die Welt um dich herum erlebst, sondern auch, wie Du Erfahrungen verarbeitest und welchen Eindruck Du auf andere Menschen machst.
Entdecke die Macht der Glaubenssätze

Hast Du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, wie deine Einstellung dem Leben und deinen Zielen gegenüber ist, und wie sehr Du selbst von deiner Meinung überzeugt bist Deine i...

Nutze die Kraft deines Unterbewusstseins durch effektive Selbstprogrammierung mit Silent Subliminals
Selbstprogrammierung – Entdecke die Macht deines Unterbewusstseins

„Warum falle ich immer auf die falschen Typen rein“ „Wieso kann ich keine Komplimente annehmen“ „Weshalb habe ich so wenig Selbstbewusstsein“All dies sind Fragen, die d...


×

Inhaltsverzeichnis

Melde dich jetzt an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge [email protected] deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.