Selbstfindung: 7 einfache Schritte, um zu dir selbst zu finden

Inhaltsverzeichnis

Kennst du vielleicht das Gefühl, im falschen Film zu sein? Dann führst du wahrscheinlich ein Leben, dass so gar nicht zu deinen Vorstellungen passt. Von deinen Stärken, Bedürfnissen sowie Zielen ganz zu schweigen. Du bist mit dir selbst nicht im Reinen und lebst nicht das aus, was dein Potenzial hergibt. Fühlst du dich dadurch schlecht? Dann bist du hier genau richtig, denn in diesem Beitrag möchte ich dir das Thema Selbstfindung näherbringen. Meine 7 Schritte werden dir nicht nur dabei helfen, dich selbst zu finden, sondern auch dein Selbstwertgefühl und deine Selbstliebe zu steigern. 

Positive Affirmationen Podcast von High Energy Mind

Positive Affirmationen Podcast - Folge 80

Sich selbst finden mit positiven Affirmationen

Positive Affirmationen, um zu sich selbst zu finden

  • Ich höre auf meine innere Stimme und finde meinen Weg.
  • Ich entdecke mein wahres Wesen und meine Einzigartigkeit.
  • Ich öffne mein Herz für die Weisheit in mir.
  • Ich bin auf dem Weg, meine wahre Bestimmung zu finden.
  • Jeder Schritt bringt mich meiner wahren Lebensaufgabe näher.
  • Ich vertraue darauf, dass das Leben mich zu meiner Bestimmung führt.
  • Ich bin mit der Quelle meiner tiefsten Wahrheit verbunden.
  • Ich folge den Zeichen des Universums und finde meinen Weg.
  • Ich erkenne meine Einzigartigkeit und meine wertvollen Gaben.
  • Ich bin bereit, meine wahre Berufung zu erkennen und zu leben.
  • Ich vertraue darauf, dass sich mir meine Bestimmung offenbart.
  • Jeder Tag bringt mich meiner wahren Lebensaufgabe näher.
  • Ich bin bereit, meine einzigartigen Talente und Begabungen zu entfalten.
  • Der Sinn meines Lebens entfaltet sich in jedem Augenblick.
  • Ich erkenne meine Einzigartigkeit und lebe mein volles Potential.
  • Ich bin auf dem Weg, meine wahre Identität zu entdecken.
  • Ich bin bereit, meine innere Führung anzunehmen und ihr zu folgen.
  • Mein Leben hat einen tiefen erfüllenden Sinn.
Positive Affirmationen
Positive Affirmationen

Bin ich gut genug? Schaffe ich das? Wir alle tragen negative Überzeugungen in uns, die uns oft schon seit unserer Kindheit begleiten. Diese Glaubenssätze hindern uns bis heute daran, das Leben zu manifestieren, für das wir bestimmt sind. Um Glück, Liebe oder Erfolg in unser Leben zu ziehen, ersetzen wir unsere alten, negativen Glaubensmuster durch neue, positive Überzeugungen. Je häufiger positive Affirmationen gedacht oder gesprochen werden, desto tiefer werden sie in unser Unterbewusstsein vordringen und unsere gesamte Einstellung ändern. Jede Folge enthält Affirmationen zu einem bestimmten Thema, die du ganz einfach nachsprechen kannst. Wenn dich ein Thema besonders anspricht, dann solltest du die Folge mehrmals anhören und wirklich fühlen. Vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und eine Bewertung zu schreiben. Zu jeder Folge findest du einen Beitrag in unserem Blog, in dem du auch alle Affirmationen nachlesen kannst. https://www.highenergymind.com & @highenergymind

Sich selbst finden mit positiven Affirmationen

Der Positive Affirmationen Podcast erscheint wöchentlich bei Spotify, Apple Podcasts und auf unserem YouTube Kanal. Jede Folge dreht sich um ein wichtiges Herzensthema, über das du im High Energy Mind Blog mehr lesen kannst. Wenn dir diese Folge gefällt, dann vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und zu bewerten.

Das verbirgt sich hinter dem Begriff "Selbstfindung"

Die meisten Menschen, vielleicht auch du, verbinden mit dem Wort Selbstfindung die folgenden Fragen: Wer bin ich? Was sind meine Ziele? Wer will ich sein? Dabei führt der Begriff Selbstfindung etwas in die Irre, denn der zweite Wortteil (-findung) suggeriert einem, dass Selbstfindung ein Ziel oder ein unveränderbarer Zustand wäre, den es zu erreichen gilt. Das ist grundlegend falsch.

Selbstfindung ist ein Prozess

Tatsächlich steckt hinter der Selbstfindung ein Prozess. Diesen kannst du für dich selbst aktiv betreiben, denn nur dann bringt er dich auch voran. Selbstfindung hat also auch immer die Bedeutung: Selbstgestaltung. Dabei umfasst sie nicht nur einen bestimmten Lebensbereich, sondern viele unterschiedliche. 

Wenn du einen Blick in verschiedene Psychologie-Blogs oder in Zeitgeist-Ratgeber wirfst, dann kannst du rasch den Eindruck gewinnen, dass es sich bei der Selbstfindung um einen neuen Trend der persönlichen Weiterentwicklung handeln würde. Eine Art Heiliger Gral für alle, die nach auf der Suche nach Selbstbestimmung, Selbstverwirklichung, Selbstbestätigung und Selbstoptimierung sind. Doch das ist so nicht ganz richtig. 

Darum ist Selbstfindung so wichtig

Selbstfindung kann der Schlüssel für ein zufriedenes und vor allem glückliches Leben sein. Nur wenn du dich selbst kennst, wenn du weißt, wer du bist und was du wirklich im Leben willst, stehst du nicht nur mit beiden Beinen auf festem Grund, sondern kannst auch glücklich durchs Leben gehen. Selbstfindung verändert die innere Haltung und gibt dir Orientierung und Halt. 

Von heute auf morgen funktioniert das natürlich nicht, aber wenn du meine 7 Schritte beherzigst, dann erwarten dich die folgenden drei bemerkenswerte Effekte, die der Selbstfindungsprozess mit sich bringt:

Positive Impulse für deine Selbstfindung

1. Wer sich selbst kennt, weiß um individuelle Stärken

Der Weg zu deiner eigenen Identität wird dich zu innerer Stärke führen, denn während des Selbstfindungsprozesses wirst du dich immer besser kennenlernen und auch deine individuellen Ziele neu definieren. Du wirst deine eigenen Fähigkeiten sowie Talente ganz bewusst wahrnehmen und dein Selbstbild wird sich verändern. Du wirst viel selbstbewusster auftreten. Dadurch wirst du weniger negative Gedanken und Gefühle haben.

2. Wer sich selbst kennt, kann eine Haltung entwickeln

Der Selbstfindungsprozess bringt auch gleichzeitig eine Auseinandersetzung mit deinen eigenen Vorstellungen und Werten mit sich. Diese werden dir eine klare Haltung bescheren, aus der du deinen eigenen Charakter und deine Persönlichkeit entwickelst. Es geht hierbei weniger um den Sinn des Lebens, sondern eher um eine Grundlage für ein glückliches Leben. Denn Selbstfindung hilft dir in allen Lebensbereichen dabei, dich von der Masse abzuheben.

3. Wer sich selbst kennt, wird glücklich werden 

Glück zu spüren, ist individuell und, offen gesagt, auch von vielen eigenen Faktoren abhängig. Wenn du dich aber selbst nicht akzeptierst und dich selbst überhaupt nicht siehst, dann kannst du auch kein Glück in dir tragen. Denn du weißt gar nicht, was Glück für dich bedeutet. Dank des Selbstfindungsprozesses lernst du aber deine Bedürfnisse kennen und schaffst somit eine gute Voraussetzung für dein ganz persönliches Glück

Wenn du dich auf den Weg der Selbstfindung machst, dann begibst du dich auf eine Suche, auf der du deine eigenen Lebensziele und dich selbst finden kannst. Schlussendlich wirst du dank einer Selbstreflexion ein ganz neues Lebensmodell, individuell auf dich selbst zugeschnitten, entwickeln, das dich glücklich machen kann. 

Selbstfindung in 7 Schritten

Ich gebe es zu: Sich selbst zu finden, fällt nicht immer leicht und da, wo du gerade stehst, bist du wahrscheinlich noch nicht zufrieden. Um mehr über dich selbst zu erfahren und dein wahres Ich zu finden, musst du dich auf eine Reise begeben. Das erfordert sehr viel Mut, doch ich begleite dich mit meinen 7 Schritten dabei. 

1. Schritt: Vergleiche dich nicht mit anderen

Viele Menschen haben die Angewohnheit, sich mit anderen messen und vergleichen zu wollen. Doch um dich selbst zu finden und besser zu verstehen, ist das kontraproduktiv. Was andere Menschen über dich denken oder wie sie dein Verhalten bewerten, sollte unerheblich sein. Wenn du dich selbst und deine eigenen Wünsche kennenlernen willst, solltest du das nicht in Relation zu anderen tun. Egal, welches Ergebnis dabei herauskommen würde, es wäre lediglich ein Zerrbild. Darum bedeutet Selbstfindung immer ein gewisses Loslassen von Standards und des Mainstreams. Konzentriere dich dabei ohne Ablenkung auf dich und genieße auch mal das Alleinsein.

2. Schritt: Stelle dich deinen Ängsten

Damit du dich selbst finden und diese neue Erfahrung auch genießen kannst, musst du manchmal Ängste vor etwaigen Konsequenzen überwinden. Dabei kommen ganz unterschiedliche Ängste infrage: 

  • finanzieller Absturz
  • Gesichtsverlust
  • schwerwiegende Ereignisse

Ein berühmter Autor rät sogar, dass du dir den Wort-Case nicht nur vorstellen, sondern ihn auch kontrolliert erzeugen sollst. Dabei solltest du auf dein Bauchgefühl hören, das dir vermittelt, dass das alles gar nicht so schlimm ist. 

Selbstfindung: 7 einfache Schritte, um zu dir selbst zu finden

3. Schritt: Überwinde deine eigenen Grenzen

Die eigene sogenannte Komfortzone ist natürlich bequem, das steht völlig außer Frage, doch bei der Selbstfindung steht sie im Weg. Was du willst, was in dir steckt und welches Lebensgefühl du haben möchtest, wirst du nicht in einem Gefängnis erfahren. Du musst ja nicht gleich in den australischen Dschungel ziehen und dich in ein Abenteuer stürzen, es geht vielmehr darum, die Komfortzone im Alltag zu verlassen. An den neuen und positiven Erfahrungen wirst du nicht nur wachsen, sondern auch ganz neue Seiten an dir kennenlernen. 

4. Schritt: Beziehungen bauen

Mal allein zu sein, ist okay, aber nicht immer. Anhand von Gesprächen und neuen Beziehungen kannst du eine Menge über dich selbst lernen. Dabei geht es nicht darum, dass du dich kultiviert anpassen sollst, damit dich alle sympathisch finden. Die Prioritäten, Lebensziele und Lebensentwürfe von anderen dienen dir dabei ausschließlich als Reflexionsanlass, egal ob positiv oder negativ. Du kannst dabei deine eigenen Lebensumstände sowie Maßstäbe messen, hinterfragen und abgrenzen. In jedem Fall sind Beziehungen der erste Schritt, der Selbstfindung ein Stückchen näherzukommen. 

5. Schritt: Werde gelassener

Gelassenheit kann Folgendes ausrichten: Sie bändigt die Ohnmacht, in die dich Rage versetzen kann, und bringt dir deine eigene Haltungskontrolle zurück. Immer dann, wenn du dich betrogen, ungerecht behandelt und ausgenutzt fühlst, droht dir ein Kontrollverlust. Doch Gelassenheit wird dir diese zurückbringen und dich einen Schritt näher zu dir selbst führen. Für die Selbstfindung ist sie unerlässlich, auch wenn es oftmals schwierig ist, gelassen zu bleiben. 

Um gelassener zu werden, bietet sich an, dass du lernst, zu meditieren oder auch Achtsamkeitsübungen anzuwenden. Beides kann dir hervorragend dabei helfen, Ruhe in dein Inneres zu bekommen. Probiere einfach beides aus und du wirst spüren, wie schnell du viel gelassener wirst. 

6. Schritt: Lege alle Masken ab

Dieser Schritt wird wohl der schwierigste sein, denn er wird dich viel Überwindung kosten. Hat der Selbstfindungsprozess erst einmal dieses Stadium erreicht und du weißt, wer du bist und was du willst, wäre es schade und äußerst sinnlos, weiterhin eine Maske zu tragen, also eine Rolle zu spielen, nur um anderen Menschen zu gefallen. Allen Erwartungen von außen zum Trotz, wird es endlich Zeit, dass du deine Masken ablegst und zu dir selbst stehst. 

21 Tipps für mehr Selbstliebe

Wie können wir am besten Achtsamkeit und Selbstliebe in unseren stressigen Alltag integrieren? Wir haben 21 wertvolle Tipps zusammengestellt, die du leicht umsetzen und jederzeit anwenden kannst. Hol dir jetzt unseren neuen Guide!

Hole dir jetzt kostenlos unseren neuen Guide "21 Tipss für mehr Selbstliebe im Alltag"

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

7. Schritt: Verbringe mehr Zeit mit dir selbst

Wenn du auf der Suche nach dir selbst bist, dann ist es essenziell, viel Zeit mit dir selbst zu verbringen. Am Anfang werden sich die Ruhe, Zeit und das Alleinsein vielleicht komisch anfühlen, aber du wirst werken, wie gut das tut. Während dieser Zeit wirst du wieder ein Stück näher an dich selbst herankommen, dabei wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch deine Schwächen kennenlernen, die dir vorher noch gar nicht bewusst gewesen sind. Und ja: Vielleicht ist dieser Schritt schmerzhaft, aber er ist wichtig. Nimm deine Schwächen und all deine negativen Facetten an und beginne, sie in einem Tagebuch zu notieren. Tagebuch zu schreiben, kann dabei nicht nur helfen, die Schwächen und Facetten festzuhalten, sondern auch dabei, diese anzunehmen. 

 

Ob du nun diese Schritte als Anleitung zur Selbstfindung ansehen möchtest, bleibt ganz dir überlassen. Mache dir nur immer wieder bewusst, dass sich Glücklichsein nicht von heute auf morgen einstellt, sondern ein Prozess ist, der durchaus auch eine heilende Wirkung haben kann. 

Häufige Fragen zum Thema Selbstfindung

Wie geht Selbstfindung?

Im Grunde hat die Selbstfindung das Ziel, die Frage nach dem Warum zu beantworten.  Es geht dabei hauptsächlich um die eigenen Wünsche und Bedürfnisse. Das wahre Ich wird erkundet, was wiederum zu neuen Erkenntnissen führt und ein glücklicheres Leben ermöglichen kann. Es geht um das Kennenlernen, Verstehen und Akzeptieren der eigenen Person.

Wie lange dauert es, sich selbst zu finden?

Wusstest du, dass nur wenige Menschen wirklich den Prozess der Selbstfindung abschließen? Das liegt vor allem daran, dass der Prozess ein Leben lang dauern kann. Tatsächlich ist es wichtig, immer wieder die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu reflektieren. Demnach gibt es keinen festen zeitlichen Rahmen des Selbstfindungsprozesses.

Gibt es ein bestimmtes Alter für die Selbstfindung?

Es spielt absolut keine Rolle, wie alt du bist, denn dein Alter ist lediglich ein Indikator dafür, in welcher Form der Selbstfindungsphase du dich gerade bewegst. Die Spannweite der Selbstfindungsphase reicht von der Pubertät über die 20er und 30er bis weit nach der Midlife-Crisis hinaus. 

Fazit: Finde dich selbst und gleichzeitig ein glücklicheres Leben

Wenn du ein glücklicheres Leben führen möchtest, reicht es nicht aus, auf deine innere Stimme zu hören. Vor allem dann nicht, wenn du nicht weiß, wem diese Stimme wirklich gehört. Du musst dich zuerst selbst finden, um neue Dinge, Ziele, Wünsche und Träume verwirklichen zu können. 

Hier kommt die Selbstfindung ins Spiel, die essenziell dafür ist, eine gesunde Grundhaltung dir selbst gegenüber aufbauen zu können. Dabei können dir meine 7 Schritte hervorragend helfen, dich kennen und lieben zu lernen. Auch wenn nicht alle Schritte leichtfallen und dir der eine oder andere sogar schwerfallen wird, sind sie absolut notwendig, um eine Veränderung des eigenen Lebens zu erreichen.

Ein weiterer wichtiger Baustein ist, dass du dich auf zu neuen Ufern machst, denn in der Komfortzone zu verweilen, wird dich deinen Zielen nicht näher bringen. Stelle dich dabei deinen Ängsten, das ist erlernbar, traue dich und sein einfach DU. Lege deine Masken ab, zeige dich, wie du bist, und stehe immer hinter dir selbst. Es geht nicht darum, wie andere dein Leben leben würden, sondern wie du dein Leben leben möchtest. 

“Als ich begann, mich selbst zu lieben, erkannte ich, dass Schmerz und emotionales Leid nur Warnzeichen dafür sind, dass ich dabei war, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das ist Authentizität.”

– Charlie Chaplin-

Philipp Hausser

Philipp Hausser

Philipp Hausser ist Gründer von High Energy Mind und hat es sich zur Aufgabe gemacht, andere zu inspirieren. Wenn er seine Stimme nicht gerade dem Positive Affirmationen Podcast leiht, dann schreibt er Liebesbriefe vom Universum. Philipp Hausser ist Autor mehrerer Bücher, zuletzt ist der Bestseller Ein Jahr in Affirmationen - Achtsamkeit erschienen.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr erfahren möchtest, dann kann ich dir folgende Beiträge empfehlen.

Kennst du schon...

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.