Sich selbst lieben – Mit meinen 10 Tipps und praktischen Übungen Selbstliebe lernen

Inhaltsverzeichnis

Vielleicht geht es dir ähnlich wie vielen anderen Menschen auf dieser Welt. Du setzt dich selbst unter Druck, der innere Kritiker lässt dir keine Ruhe und dein Wohlbefinden geht den Bach hinunter. Das alles liegt an fehlender Selbstliebe. Kannst du aber eine höhere Selbstakzeptanz aufbauen und liebevoller zu dir sein, weil du liebenswert bist, dann kannst du nicht nur mehr Selbstliebe erreichen, sondern auch einen Punkt in deinem Leben, an dem du einfach nur glücklich und zufrieden bist.

Im folgenden Blogbeitrag zu dieser Podcastfolge teile ich mit dir tiefergehende Gedanken, 10 Tipps und praktische Übungen, die dir helfen können, den Pfad der Selbstliebe zu beschreiten und dich selbst voll und ganz zu akzeptieren.

Positive Affirmationen Podcast von High Energy Mind

Positive Affirmationen Podcast - Folge 85

Sich selbst lieben mit positiven Affirmationen

Gastfolge mit
Vanessa Göcking

Positive Affirmationen, um dich selbst lieben zu lernen

  • Ich verdiene ein Leben, dass mich morgens aus dem Bett springen lässt, weil ich es gar nicht erwarten kann, für mich und meine Träume loszugehen.
  • Ich richte meinen Fokus auf die Fülle und all das Schöne in meinem Leben.
  • Ich vertraue auf mich und meinen Weg.
  • Ich bin genau richtig so, wie ich bin.
  • Ich erlaube es mir, für mich und meine Träume loszugehen.
  • Ich bin der Star in meinem Film namens Leben.
  • Auf meiner persönlichen Reise begegne ich mir selbst mit Liebe und Geduld.
  • Es ist ein Glück, dass es mich gibt.
  • Die Antwort auf all meine Fragen steckt bereits in mir und ich werde sie entdecken.
  • Alle meine Gefühle verdienen ihren Raum.
  • Ich bin stolz auf alles, was ich bereits geschafft habe – die großen und die kleinen Erfolge.
  • Ich trage das Potenzial in mir, auch die schwierigsten Herausforderungen zu meistern.
  • Ich bin das Beste, was mir je passiert ist, weil ich der einzige Mensch bin, der immer an meiner Seite ist und mich begleitet – vom ersten bis zum letzten Atemzug.
  • Ich bin das Beste, was mir je passiert ist, weil ich schon so oft hingefallen und wieder aufgestanden bin.
  • Ich bin das Beste, was mir je passiert ist und erlaube es mir, mich selbst zu lieben.
Positive Affirmationen
Positive Affirmationen

Bin ich gut genug? Schaffe ich das? Wir alle tragen negative Überzeugungen in uns, die uns oft schon seit unserer Kindheit begleiten. Diese Glaubenssätze hindern uns bis heute daran, das Leben zu manifestieren, für das wir bestimmt sind. Um Glück, Liebe oder Erfolg in unser Leben zu ziehen, ersetzen wir unsere alten, negativen Glaubensmuster durch neue, positive Überzeugungen. Je häufiger positive Affirmationen gedacht oder gesprochen werden, desto tiefer werden sie in unser Unterbewusstsein vordringen und unsere gesamte Einstellung ändern. Jede Folge enthält Affirmationen zu einem bestimmten Thema, die du ganz einfach nachsprechen kannst. Wenn dich ein Thema besonders anspricht, dann solltest du die Folge mehrmals anhören und wirklich fühlen. Vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und eine Bewertung zu schreiben. Zu jeder Folge findest du einen Beitrag in unserem Blog, in dem du auch alle Affirmationen nachlesen kannst. https://www.highenergymind.com & @highenergymind

Lerne dich selbst zu lieben mit positiven Affirmationen von Vanessa Göcking
Vanessa Göcking

Über Vanessa Göcking

„Du bist das Beste, was dir je passiert ist“ - das ist nicht nur der Titel des ersten Buchs von Vanessa Göcking, sondern beschreibt auch wunderbar den Kern ihrer Arbeit. Mit ihrem bekannten Podcast „Glücklichsein“ schenkt Vanessa uns jede Woche authentische Geschichten und inspirierende Gespräche. Gemeinsam mit spannenden Gästen entdeckt sie immer wieder neue Perspektiven auf das Thema Glück. Daneben ist Vanessa auch systemische Coachin und hat gerade ihr erstes Buch veröffentlicht. In „Du bist das Beste, was dir je passiert ist“ nimmt uns Vanessa mit auf eine tiefgründige Reise, um limitierende Glaubenssätze aufzulösen und unser volles Potenzial zu entfalten.

Der Positive Affirmationen Podcast erscheint wöchentlich bei Spotify, Apple Podcasts und auf unserem YouTube Kanal. Jede Folge dreht sich um ein wichtiges Herzensthema, über das du im High Energy Mind Blog mehr lesen kannst. Wenn dir diese Folge gefällt, dann vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und zu bewerten.

Was bedeutet Selbstliebe?

Wenn von Selbstliebe die Rede ist, dann ist damit gemeint, dass du auch dann noch gut zu dir selbst bist, wenn einmal nicht alles glattläuft oder du mit deinen eigenen Unzulänglichkeiten konfrontiert wirst. Gesunde Selbstliebe bedeutet also nichts anderes, als dass du dich selbst akzeptierst, und zwar mit allen Schwächen und Fehlern. Wichtig dabei ist, dass du mit dir selbst stets so verständnisvoll und bedingungslos gut umgehst wie mit deiner besten Freundin oder deinem besten Freund. Natürlich ist das nicht immer einfach, aber wer sich selbst liebt, kann ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen. 

Was passiert, wenn ich mich selbst nicht genug liebe?

Wenn wir immer sehr kritisch mit uns umgehen und uns selbst nicht genug Liebe entgegenbringen, dann tun wir uns sowohl in sozialen Situationen als auch in Leistungssituation schwer, beispielsweise im Beruf. Das bedeutet, du verpasst gute Gelegenheiten, in denen du dich beweisen und Herausforderungen meistern könntest. In deinen Beziehungen wird es dir schwerfallen zu glauben, dass du „genug“ für deinen Partner bist und er dich schätzt. Genau diese negativen Glaubenssätze sind das Resultat einer mangelnden Selbstliebe. Dies kann für eine Beziehung äußerst problematisch werden und führt nicht selten zu einer Trennung. Aufgrund von mangelnder Liebe zu sich selbst wird die Frau oder der Mann immer nach Bestätigung suchen. Erhält er oder sie diese jedoch nicht, verstärken sich die Selbstzweifel und das Risiko für Streitigkeiten und Missverständnisse wächst. 

Warum Selbstliebe so wichtig ist

Sich selbst anzunehmen und zu lieben, hat einige Vorteile. Es wird vielleicht eine ganz neue Erfahrung für dich sein, Eigenliebe kennenzulernen und dir selbst endlich bedingungslose Liebe zu schenken. Dafür ist es nie zu spät. 

Einige Vorteile von gesunder Selbstliebe im Überblick

  • Du wirst innerlich ruhiger, viel entspannter und glücklicher.
  • Ärger und Stress prallen von dir ab.
  • Du fühlst dich weder durch Kritik noch von negativen Äußerungen persönlich angegriffen.
  • Du gehst mit anderen automatisch liebevoller um.
  • Du bist in deiner Beziehung viel gelassener, weil du nicht mehr emotional abhängig von deinem Partner bist.

Drei Übungen für mehr Selbstliebe in deinem Leben

Eigentlich verdient es doch jeder, dass er sich selbst nur so mit Liebe überschüttet, oder nicht? Doch leider tun das nur sehr wenige. Wahrscheinlich gehörst du auch zu denen, die sich mit Selbstliebe schwertun. Damit dir das in Zukunft aber leichter fällt, möchte ich dir jetzt drei Übungen mit an die Hand geben, die dir helfen, dich mehr zu lieben. Getreu dem Motto: „Erst muss ich mich lieben und dann kommst du.“

Positive Impulse, um dich selbst annzunehmen

1. Übung: Wache auf mit Selbstliebe im Herzen

Es ist eine meiner absoluten Lieblingsübungen, denn sie ist nicht nur einfach, sondern auch äußerst effektiv.

Wenn du morgens aufwachst, dann bleibe noch ein Weilchen mit geschlossenen Augen liegen und sage dir so etwas wie: 

„Ich freue mich so sehr auf den kommenden Tag. Ich freue mich, ich bin ausgeschlafen und meinem Körper geht es gut. Ich liebe dieses Gefühl, dass es mir gut geht, und ich bin unendlich dankbar dafür.“

Du musst das natürlich nicht wortwörtlich so übernehmen, du kannst die Sätze gern verändern. Wichtig ist nur, dass es eine positive Affirmation, also ein positiver Glaubenssatz, ist.

Der Effekt dabei ist, dass du dich morgens schon voller Lebensglück und Freude fühlst. 

2. Übung: Mini-Wellness für die Seele

Wann hast du dich denn das letzte Mal ganz bewusst um deinen Körper gekümmert und ihn verwöhnt? Vielleicht ist das schon so lange her, dass du dich nicht einmal mehr daran erinnern kannst. Es ist zwar schwer zu glauben, aber Selbstliebe hat auch was mit Wellness zu tun. 

Ich mache das mindestens zweimal die Woche wie folgt:

Ich lege mich in die Badewanne und entspanne mich für eine Weile. Danach creme ich ganz bewusst meinen Körper mit einer gut duftenden Bodylotion ein. Dadurch bekommt nicht nur mein Körper Pflege, sondern auch meine Seele Liebe und Zuwendung. Ich kümmere mich ganz bewusst darum, wie ich äußerlich erscheine. Dabei wiederhole ich immer wieder das Wort „Danke“. Ich danke meinem Körper nicht nur dafür, dass er gesund ist, sondern auch wunderschön.

3. Übung: Die Verbannung des inneren Kritikers

Dein übelster Feind ist dein innerer Kritiker. Jedenfalls wenn es um eine gesunde Selbstliebe und die eigene Persönlichkeit geht. An guten wie an schlechten Tagen ist da immer eine Stimme, die dich runtermachen will. Schalte diese sofort auf stumm und beginne das „Ich-lebe-positiv-Programm“.

Sobald du merkst, dass du abwertende Gedanken dir selbst gegenüber hast, dann sage dir selbst:

„STOPP! Ich bin hier der Chef, ich sage, wo es langgeht. Und jetzt schalte ich wieder auf das Ich-lebe-positiv-Programm um und genieße den Moment.“

Diese Übung benötigt, wie ein körperliches Workout, viel Training, denn der innere Kritiker kann ziemlich hartnäckig sein.

Jede der drei Techniken hilft, liebevoll mit dir selbst umzugehen. Essenziell ist, dass du die Übungen regelmäßig anwendest. Manchmal muss man sich auch einfach selbst einen Schubs in die richtige Richtung geben. 

Darum hat Selbstliebe nichts mit Egoismus zu tun

Die Begriffe Selbstwertgefühl und Selbstliebe werden fälschlicherweise mit Egoismus gleichgesetzt und Menschen, die einfach sehr auf sich selbst achten, wird Narzissmus vorgeworfen. Dabei hat Selbstliebe überhaupt nichts mit Egoismus zu tun. Im Grunde ist es sogar das genaue Gegenteil, denn Selbstliebe ist der Beginn der Nächstenliebe. Erst wenn es dir selbst gut geht, kannst du für andere da sein und für andere etwas Gutes tun. Liebst du dich selbst nicht, dann kann kein anderer dich lieben. Schiebe also den Gedanken, Selbstliebe wäre etwas Negatives, beiseite und konzentriere dich darauf, dir selbst Liebe zu schenken. 
 
Sich selbst lieben – Mit meinen 10 Tipps und praktischen Übungen Selbstliebe lernen

Lerne, dich selbst zu lieben – Die 10 besten Tipps für mehr Selbstliebe im Alltag

Wenn du glaubst, dass die drei erwähnten Techniken schon die einzigen Schlüssel für ein glücklicheres Leben wären, dann hast du dich leider getäuscht. Der Aufbau gesunder Selbstliebe bedeutet noch viel mehr. Meine 10 Tipps, die ich dir jetzt verraten werde, helfen dir, deine Selbstliebe zu stärken und deinen eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden. 

1. Tipp: Sei dir selbst dein bester Freund

Sei an guten wie an schlechten Tagen immer dir selbst dein bester Freund und behandle dich selbst auch genauso. Überlege dir dafür, wie du deinen besten Freund oder deine beste Freundin behandeln würdest, und dann schenke dir die gleiche Freundlichkeit. 

2. Tipp: Dafür bist du dankbar

Überlege dir, wofür du eigentlich dankbar bist. Sicherlich ist das einer der Tipps, die am schwersten umzusetzen sind, doch er ist enorm wichtig. Wofür bist du dankbar? Dir, dem Tag und der ganzen Welt? Hierfür ist es sinnvoll, ein Tagebuch zu nutzen, und jeden Tag, bevor du ins Bett gehst, aufzuschreiben, wofür du dankbar bist. 

3. Nimm dir Zeit für dich selbst

Nimm dir jeden Tag 30 Minuten Zeit für dich selbst. Zeit, in der du dich wirklich nur um dich kümmerst, anstatt dich für andere aufzuopfern. In dieser Zeit kannst du beispielsweise meditieren, Achtsamkeitsübungen durchführen oder Yoga machen. Du wirst feststellen, wie einfach sich das in den Alltag einbauen lässt. 

4. Tu dir selbst etwas Gutes

Vielleicht hast du dir schon lange nichts mehr gegönnt. Dann wird es jetzt aber mal wieder Zeit. Gönn dir ganz bewusst etwas Gutes und Schönes. Vielleicht eine Massage oder ein Saunagang oder lieber einen Spaziergang durch deinen Lieblingspark? Ganz allein du entscheidest. 

5. Sei stolz auf dich selbst

Erwarte nicht immer von anderen, dass sie dir Anerkennung und Stolz entgegenbringen. Sei stolz auf dich selbst, wenn du etwas erreicht oder etwas gut gemacht hast. Nimm dir einen Moment Zeit, führe dir deine inneren Stärken vor Augen und beglückwünsche dich für deinen Erfolg. Andere müssen das nicht anerkennen. Du weißt ja, was du erreicht hast. 

21 Tipps für mehr Selbstliebe

Wie können wir am besten Achtsamkeit und Selbstliebe in unseren stressigen Alltag integrieren? Wir haben 21 wertvolle Tipps zusammengestellt, die du leicht umsetzen und jederzeit anwenden kannst. Hol dir jetzt unseren neuen Guide!

Hole dir jetzt kostenlos unseren neuen Guide "21 Tipss für mehr Selbstliebe im Alltag"

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

6. Verzeihe dir selbst Fehler

Egal was geschehen ist: Verzeih es dir selbst. Was vergangen ist, ist vergangen. Akzeptiere deine Schwächen und halte nicht an Fehlern der Vergangenheit fest. Lass sie los, um glücklicher leben zu können. 

7. Sieh das Leben lockerer

Sieh alles nicht so streng und vor allem: Nimm dich nicht so ernst. Funktioniert etwas mal nicht auf Anhieb, dann ist das eben so. Hab ein wenig mehr Geduld mit dir. Bisher ist schließlich noch kein Weltmeister vom Himmel gefallen. Nimm dir einfach die Zeit, die du brauchst, um dein Ding zu machen. 

8. Lächle öfter

Wenn du morgens vor dem Spiegel stehst, lächle dich an. Wenn du auf dem Weg zur Arbeit bist, dann lächle deine Mitmenschen an. Kurz gesagt: Lächle einfach öfter. Wenn du beginnst, das bewusst zu machen, wirst du feststellen, wie sich Liebe und Positivität in dir einstellen. Und ein Lächeln kostet doch wirklich nichts. 

9. Höre in dich hinein

Vielleicht hilft es dir, in schwierigen Situationen bewusst in dich hineinzuhören. Was brauchst du jetzt gerade? Was kann dich trösten? Danach kannst du dann dein Handeln beeinflussen, dir etwas Gutes tun und somit deine Selbstliebe steigern. 

10. Akzeptiere, dass nicht alles perfekt ist

Nichts, aber auch wirklich gar nichts im Leben ist perfekt. Wenn du das akzeptierst, wirst du merken, wie viel einfacher das Leben wird. Kein noch so großer Egoismus kann für eine perfekte Welt sorgen. Diese Erkenntnis kann dir dabei helfen, dich selbst mehr zu lieben und deine Fehler anzunehmen. 

Versuche, meine Tipps nicht als Zwang, sondern als Unterstützung anzusehen. Meine Tipps und Übungen können dir helfen, Selbstliebe für dich selbstverständlich zu machen. 

Mehr zum Thema: Sich selbst lieben – Die häufigsten Fragen

Wie äußert sich fehlende Selbstliebe?

Sobald du anfängst, dich mit anderen zu vergleichen, ist das ein Anzeichen für mangelnde Selbstliebe. Es ist nicht verwerflich, zu schauen, was andere machen, doch dabei solltest du weder Eifersucht noch Unzufriedenheit empfinden. 

Kann man sich selbst lieben lernen?

Ja, denn im Gegensatz zu Gefühlen wie Wut oder Angst sind Selbstbewusstsein und Selbstliebe Haltungen. Das bedeutet, dass du Selbstliebe durchaus lernen kannst. Jedoch musst du dafür etwas tun, sie fliegt dir nicht einfach so zu. 

Warum fällt es mir schwer, mich selbst zu lieben?

Es gelingt nur den wenigsten Menschen, mit sich selbst im Reinen zu sein. Unsere Vorstellung des perfekten Lebens ist dafür meist die Ursache. Doch weder das Leben noch Menschen sind perfekt

Fazit: Liebe dich mehr & lebe glücklicher

Selbstliebe ist wichtig. Wenn nicht sogar das Wichtigste überhaupt. Behalte immer im Hinterkopf, dass es nichts mit Egoismus zu tun hat, wenn du dir selbst Liebe schenkst. Genau das Gegenteil ist der Fall: Je mehr du dich liebst, desto mehr kannst du anderen geben. Und wenn du dich selbst nicht liebst, dann kannst du keinen anderen Menschen auf dieser Welt lieben. Und das wäre doch schade, oder?

Darum liebe dich einfach selbst, so wie du bist – mit allen Fehlern, Makeln, Ecken und Kanten. Niemand ist perfekt und das ist auch gut so. Dank meiner Übungen und Tipps kannst du lernen, dich selbst wieder zu lieben, und du wirst feststellen, dass Selbstliebe gar nicht so schwer ist. 

Mach dich einfach zur Priorität Nummer 1 in deinem eigenen Leben und tu nichts, was von dir verlangt wird, sondern das, was du tun willst. 

Es ist und bleibt immer noch dein eigenes Leben, in dem du der Chef bist und in dem du entscheiden kannst, was du tun willst. Lernst du, dich selbst mehr zu lieben, wirst du nicht nur glücklicher, sondern auch zufriedener durchs Leben gehen. Und das ist doch wohl das Wichtigste, schließlich hast du nur dieses eine

Philipp Hausser

Philipp Hausser

Philipp Hausser ist Gründer von High Energy Mind und hat es sich zur Aufgabe gemacht, andere zu inspirieren. Wenn er seine Stimme nicht gerade dem Positive Affirmationen Podcast leiht, dann schreibt er Liebesbriefe vom Universum. Philipp Hausser ist Autor mehrerer Bücher, zuletzt ist der Bestseller Ein Jahr in Affirmationen - Achtsamkeit erschienen.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr erfahren möchtest, dann kann ich dir folgende Beiträge empfehlen.

Kennst du schon...

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.