Emotionale Abhängigkeit: 8 Tipps, um sie zu erkennen und zu überwinden

Inhaltsverzeichnis

Liebe und emotionale Abhängigkeit – zwei Punkte, die leider immer wieder zusammenfinden. Doch oftmals erscheinen solche Beziehungen, in denen beides zu finden ist, von außen recht intakt. In Wahrheit aber befindet sich einer der Partner bereits in einer Abhängigkeit auf emotionaler Ebene. Vorwiegend Frauen haben die Tendenz, zu einer emotional abhängigen Person zu werden und sich ihrem Partner zu unterwerfen. Sie geben ihre Eigenständigkeit in der Partnerschaft vollkommen auf. 

Wie sich eine emotionale Abhängigkeit entwickelt, wie man sie erkennen und überwinden kann, werde ich dir in diesem Beitrag verraten. Ich werde dir 8 Tipps mit auf den Weg geben, die dir dabei helfen, die emotionale Abhängigkeit hinter dir zu lassen.

Positive Affirmationen Podcast von High Energy Mind

Positive Affirmationen Podcast - Folge 94

Emotionale Abhängigkeit überwinden mit positiven Affirmationen

Positive Affirmationen, um emotionale Abhängigkeiten aufzulösen

  • Ich wachse mit jeder Herausforderung und werde stärker.
  • Meine mentale Stärke leitet und schützt mich.
  • Mit jeder Erfahrung entwickle ich tiefe Resilienz.
  • Ich bin anpassungsfähig, flexibel und immer lernbereit.
  • Ich bin die Quelle meiner eigenen Stärke und Freude.
  • Mein Geist ist unerschütterlich und immer positiv ausgerichtet.
  • Ich vertraue auf meine innere Kraft und Weisheit.
  • Meine innere Stärke wächst mit jeder Erfahrung.
  • Ich bin ein Fels in der Brandung, unerschütterlich und standhaft.
  • Jede Herausforderung schärft meinen Geist und stärkt mein Herz.
  • Mein Selbstvertrauen wächst, denn ich weiß um meine innere Kraft.
  • In mir fließt ein unendlicher Strom von Stärke und Mut.
  • Ich vertraue darauf, dass ich alles überstehen und meistern kann.
  • Mein Geist ist stets klar, fokussiert und entschlossen.
  • Resilienz ist meine Superkraft; sie leuchtet in jedem Aspekt meines Lebens.
  • Mit Liebe und Geduld forme ich meine mentale Widerstandsfähigkeit.
  • Meine mentale Stärke ist mein Anker, der mich stets sicher hält.
  • Mein Herz und mein Geist sind vereint in ihrer Stärke und Ausdauer.
Positive Affirmationen
Positive Affirmationen

Bin ich gut genug? Schaffe ich das? Wir alle tragen negative Überzeugungen in uns, die uns oft schon seit unserer Kindheit begleiten. Diese Glaubenssätze hindern uns bis heute daran, das Leben zu manifestieren, für das wir bestimmt sind. Um Glück, Liebe oder Erfolg in unser Leben zu ziehen, ersetzen wir unsere alten, negativen Glaubensmuster durch neue, positive Überzeugungen. Je häufiger positive Affirmationen gedacht oder gesprochen werden, desto tiefer werden sie in unser Unterbewusstsein vordringen und unsere gesamte Einstellung ändern. Jede Folge enthält Affirmationen zu einem bestimmten Thema, die du ganz einfach nachsprechen kannst. Wenn dich ein Thema besonders anspricht, dann solltest du die Folge mehrmals anhören und wirklich fühlen. Vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und eine Bewertung zu schreiben. Zu jeder Folge findest du einen Beitrag in unserem Blog, in dem du auch alle Affirmationen nachlesen kannst. https://www.highenergymind.com & @highenergymind

Emotionale Abhängigkeit überwinden mit positiven Affirmationen

Hör dir jetzt die neue Podcast-Folge an bei

Der Positive Affirmationen Podcast erscheint wöchentlich bei Spotify, Apple Podcasts und auf unserem YouTube Kanal. Jede Folge dreht sich um ein wichtiges Herzensthema, über das du im High Energy Mind Blog mehr lesen kannst. Wenn dir diese Folge gefällt, dann vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und zu bewerten.

Was ist die emotionale Abhängigkeit eigentlich?

Unter diesem Begriff versteht man eine einseitige, übermäßige Abhängigkeit einer Person von einer anderen. Diese kann bis zur Selbstaufgabe führen und hat im Grunde nichts mehr mit reiner Zuneigung zu tun. Frauen, die ein schwaches Selbstwertgefühl haben, sind häufiger emotional von ihrem Partner abhängig als die, die über ein starkes Selbstwertgefühl verfügen.

Frauen mit einem geringen Selbstwert leben ständig mit der Angst, der Partner könnte sie verlassen. Dadurch beginnen sie, übermäßig zu klammern und sich zu unterwerfen, nur um eine Trennung zu verhindern. Ist das der Fall, spricht man von einer toxischen Beziehung oder auch von einer Beziehung mit einem Narzissten

Wer macht seine Partner emotional abhängig?

Wie schon erwähnt: Einer der Gründe für emotionale Abhängigkeit ist der Narzissmus. Menschen, die an dieser Persönlichkeitsstörung leiden, sorgen oft dafür, dass sich ihre Partner oder Partnerin von ihnen emotional abhängig macht. Auch wenn es sich dabei um einen geliebten Menschen handelt, äußert sich die emotionale Abhängigkeit immer negativ. Narzissten reden ihren Geliebten ein, sie wären ohne sie nichts wert und kämen ohne sie nicht klar. Sie halten die Persönlichkeit des Partners oder der Partnerin bewusst klein. Dabei nutzen sie in vielen Fällen geschickte Manipulationen, um sich selbst dann als Held in allen erdenklichen Lagen des Lebens darzustellen. Die emotionale Abhängigkeit geht so weit, dass die Frauen sich oft zur Selbstaufgabe zwingen und therapeutische Unterstützung in Anspruch nehmen müssen.

Bist du emotional abhängig?

Wie es zur emotionalen Abhängigkeit kommt, hast du schon erfahren, und jetzt willst du bestimmt wissen, ob du genau das auch bist. Ich stelle dir nun einige Fragen, die du ganz ehrlich beantworten solltest: 

  • Verfällst du in Panik, wenn du dir vorstellst, dein Partner würde sich von dir trennen?
  • Hast du Angst vor der Trennung, weil du nicht weißt, wie du ohne deinen Partner zurechtkommen sollst?
  • Trifft der Partner oder die Partnerin alle Entscheidungen für dich?
  • Strengt dich diese Beziehung an, doch du möchtest dich nicht trennen?
  • Bist du viel zu eifersüchtig? Auch dann, wenn gar kein Grund besteht?
  • Hast du außerhalb deiner Beziehung Kontakt zu anderen Menschen? 
  • Bist du von der Meinung anderer Menschen abhängig?
  • Bist du ständig auf der Suche nach Anerkennung und Bestätigung?
  • Ist es enorm wichtig für dich, was andere über dich denken?

Kannst du mehrere Fragen mit Ja beantworten, ist das ein Anzeichen für emotionale Abhängigkeit. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese auf deine Beziehung abgefärbt hat, ist also sehr hoch. 

Allerdings steckt manchmal auch einfach nur Bequemlichkeit dahinter, zum Beispiel wenn dein Partner alle Entscheidungen für dich trifft, weil du einfach nur keine Lust dazu hast, jedoch in jeder Hinsicht dazu in der Lage wärst und die Entscheidungen auch treffen dürftest

Positive Impulse für gesunde Beziehungen

Was sind die Folgen emotionaler Abhängigkeit?

Eine feste Beziehung einzugehen, kann viele Menschen sehr glücklich machen. Solange sie gesund geführt wird. Herrscht in einer Partnerschaft allerdings eine emotionale Abhängigkeit, hat dies negative Auswirkungen. Nicht nur auf die Beziehung selbst, sondern auch auf die körperliche und psychische Gesundheit. 

  • Beziehungsprobleme:

Partnerschaften, in denen eine emotionale Abhängigkeit vorliegt, sind im Regelfall unausgeglichen. Der Abhängige stellt sich beispielsweise ständig die Frage, ob er immer noch geliebt wird. Das kann sehr belastend sein und zudem haben emotional Abhängige eine massive Angst, den Partner zu verlieren. So lassen sie sich lieber manipulieren, um den geliebten Menschen halten zu können.  

  • Stress

Auch auf die entspanntesten Menschen wirkt sich eine emotionale Abhängigkeit in Form von Stress aus. Das liegt ganz einfach daran, dass es wahnsinnig anstrengend ist, sich immer Sorgen um die Gefühle des Partners machen zu müssen. Wenn man sich den ganzen Tag über die Frage stellt, ob man überhaupt noch geliebt wird, dann werden sich Stimmungsschwankungen, Niedergeschlagenheit und vielleicht sogar Depressionen bemerkbar machen. 

  • Handy- und Internetsucht

Bei Jugendlichen, die emotional abhängig gewesen sind, konnte nachgewiesen werden, dass sie einen erhöhten Drang hatten, anderen zu gefallen, und somit ein höheres Risiko tragen, eine Handy- oder Internetsucht zu entwickeln. Sie suchen also hauptsächlich in den sozialen Netzwerken nach Anerkennung. Das trifft besonders auf Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl zu. 

Ist es noch Liebe oder schon Abhängigkeit?

Oben habe ich dir verraten, wie du erkennen kannst, ob eine emotionale Abhängigkeit besteht. Nun konzentrieren wir uns auf die Liebe. An den folgenden Punkten erkennst du nämlich, dass deine Beziehung einzig und allein auf Liebe basiert.

  • Der Umgang miteinander ist stets auf Augenhöhe und immer respektvoll. 
  • Jeder von euch kann die Freundschaften, das Hobby und die Interessen des anderen akzeptieren, auch außerhalb der Beziehung.
  • Ihr vertraut einander und seid euch eurer Liebe bewusst.
  • Ihr gebt und nehmt gegenseitig. Immer im Einklang.
  • In eurer Weiterentwicklung unterstützt ihr euch gegenseitig.
  • Mit euren Bedürfnissen geht ihr offen und ehrlich um. 

Dass man sich vermisst oder am liebsten seine Zeit mit dem geliebten Partner verbringen will, heißt noch lange nicht, dass man emotional abhängig ist. Solltest du das Gefühl haben, von deiner Beziehung abhängig zu sein, können dir meine folgenden 8 Tipps helfen, das zu überwinden. Das wird nicht von heute auf morgen funktionieren, aber sie sind ein Schritt in die richtige und vor allem freie Richtung. 

8 Tipps für mehr Eigenständigkeit

Auf Dauer kann dich eine emotionale Abhängigkeit nicht glücklich machen, dabei spielt es keine Rolle, wie sehr du deinen Partner liebst. Es wird irgendwann der Tag kommen, an dem es Zeit wird, aus dem Gefängnis auszubrechen und wieder ein unabhängiger Mensch zu werden. Wenn dieser Zeitpunkt gekommen ist, werden dir meine 8 Tipps helfen, mehr Eigenständigkeit und Selbstbestimmung zu erlangen.

1. Tipp: Sei ehrlich zu dir selbst

Der erste Schritt, um dich aus der Abhängigkeit zu lösen, ist, ehrlich zu dir selbst zu sein. Du musst die Dinge so sehen, wie sie auch wirklich sind. Lege deine Verlustangst beiseite und beginne damit, deine Beziehung zu hinterfragen. Sei dabei ganz ehrlich zu dir selbst. Nur so kann das funktionieren. Ist diese Beziehung das, was du wirklich willst? Stellst du dir so eine glückliche Beziehung vor? Tut dir dein Partner überhaupt gut? Liebst du ihn oder willst du einfach nur nicht allein sein. In vielen Fällen ist diese Erkenntnis sehr schmerzhaft, doch für einen Schritt ins eigene Leben unabdingbar. 

2. Tipp: Erkenne deine eigenen Bedürfnisse

Dreht sich bisher alles nur um deinen Partner? Was ist mit dir? Wo bist du? Was ist mit deinen sozialen Kontakten? Welche Bedürfnisse und Wünsche hast du? Beginne damit, deiner Intuition und deinen eigenen Bedürfnissen zu vertrauen. Was macht dich so richtig glücklich? Klar, es kann toll sein, immer für andere da zu sein, doch du sollst dich dabei nicht opfern und dich selbst aufgeben. Emotionale Abhängigkeit zu lösen bedeutet, zu seinen eigenen Bedürfnissen zu stehen und sich selbst Freiheiten zu erlauben. Emotional abhängige Menschen sind gar nicht mehr fähig, sich selbst Dinge zu erlauben und Neues einzugehen, denn sie können noch nicht einmal mehr einen Kompromiss mit sich selbst schließen, geschweige denn mit dem Partner. 

3. Tipp: Nimm dein eigenes Leben selbst in die Hand

Sicherlich ist das einfacher gesagt als getan, doch es ist unumgänglich, dass du dein Leben in deine eigenen Hände nimmst, wenn du dich von einer emotionalen Abhängigkeit lösen möchtest. Du lebst vielleicht seit Jahren in einer Ohnmacht und kannst gar nicht selbst handeln? Dann wird es Zeit, dich von deinem Partner zu lösen. Dafür kannst du dir auch professionelle Hilfe holen, wenn du das Gefühl hast, du schaffst das nicht allein. Daran ist nichts Verwerfliches. Werde einfach nur aktiv, das ist das Wichtigste. Beginne, Dinge zu verändern. Gestalte dein Leben wieder selbst und vor allem neu. Du wirst spüren, dass du glücklich, zufriedener, erfüllter und befreiter leben kannst. 

Emotionale Abhängigkeit: 8 Tipps, um sie zu erkennen und zu überwinden

4. Tipp: Erkenne und verändere deine negativen Glaubenssätze

Menschen mit emotionaler Abhängigkeit werden die folgenden Sätze sicherlich kennen: „Ich kann das nicht“, „Ich bin nichts wert“ oder „Ich kann das niemals schaffen“. Du kennst diese Sätze, weil du sie dir konstant vorsagst und sie wohl auch von vielen anderen gehört hast und immer noch hörst. Deine negativen Glaubenssätze beeinflussen dein Handeln, deine Emotionen und dein Verhalten. Doch sie werden dich nicht weiterbringen, wenn du dich von einer emotionalen Abhängigkeit lösen möchtest. Du solltest beginnen, deine Gedanken auf deine Stärken und nicht auf deine Schwächen zu lenken. Dabei können dir beispielsweise Achtsamkeitsübungen oder auch Meditation helfen, denn dabei wirst du deinen Geist auf dich und das Jetzt konzentrieren und nicht auf die negativen Sätze, die du in der Vergangenheit gehört hast. 

5. Tipp: Stärke dein Selbstwertgefühl

Achte mehr auf die Anerkennung deines Selbst, denn du bist unheimlich wertvoll. Das ist auch das oberste Gebot in deinem Leben. Nur wenn du dich selbst akzeptierst und für wertvoll erachtest, dann kannst du dies auch in deinem Auftreten zeigen. Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung neigen dazu, dich kleinzumachen und deine Angst vor dem Alleinsein zu steigern. Doch genau da liegt die Gefahr. Denn nur wenn du dich selbst klein machst, hat ein anderer die Chance, dich ebenfalls runterzumachen. Stärkst du aber selbst dein Selbstwertgefühl, wird kein anderer mehr so viel Macht haben, dich niederzumachen. Und die Angst vor einer Trennung wird immer kleiner. 

6. Tipp: Wenn du Anerkennung suchst, dann gib sie dir selbst

Bist du eine Person, die immer darauf wartet, von anderen Bestätigung zu bekommen, dann wirst du deine emotionale Abhängigkeit niemals überwinden können. Sei lieber stolz auf dich selbst und lobe dich selbst für eine gute Arbeit, die du getan hast. Du selbst bist die einzige Quelle der Freude. Nicht andere und nicht die Anerkennung anderer Menschen. Sag dir nach einer Radtour zu einem schönen Ort, wie stolz du auf dich selbst bist, diesen Ort ausgesucht zu haben. Das ist natürlich nur ein Beispiel. Löse dich von der Anerkennung anderer Menschen, denn der einzige Mensch, der zählt, bist du. 

7. Tipp: Baue dir ein soziales Umfeld auf

Bisher hast du dein Leben auf deinen Partner ausgerichtet, dabei hat er immer weniger Kompromisse machen müssen als du. Es gab keine Beziehung auf Augenhöhe. Du hast dich mehr und mehr zurückgezogen und jetzt hast du keine sozialen Kontakte mehr. Das muss sich ändern. Du musst aus einer unglücklichen Beziehung ausbrechen und dir ein neues soziales Umfeld aufbauen, anstatt eine Beziehung aufrechtzuerhalten, die deine Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben verstärkt. Du sollst doch zufrieden mit deinem Leben sein, darum solltest du dich mit Menschen umgeben, die dir guttun und dir Rückhalt geben. 

8. Tipp: Hol dir rechtzeitig Hilfe, wenn es notwendig ist

Sollte es aufgrund einer Persönlichkeitsstörung zu einer emotionalen Abhängigkeit kommen, schaffst du es vielleicht nicht aus eigener Kraft, deine Beziehung aufzugeben. Meist ist dies der Fall, wenn man durch ein früheres Trauma oder durch Erlebnisse geprägt worden ist. Doch du hast die Chance, dich einem Therapeuten anzuvertrauen, der dir die Hilfe sein kann, die du brauchst, um auch in Zukunft eine gesunde Beziehung führen zu können. 

Sprich auch mit deinem Partner oder deiner Partnerin. Sollte er oder sie diese Entscheidung, eigenständiger werden zu wollen, völlig ablehnen, dann solltest du diese Beziehung gründlich überdenken und dich hinterfragen, wer dieser Mensch tatsächlich ist. 

Häufige Fragen zum Thema emotionale Abhängigkeit

Wie erkennst du emotionale Abhängigkeit?

Der Glaube, dass du ohne den Partner nicht zurechtkommst und nicht glücklich sein kannst, weist auf eine emotionale Abhängigkeit hin. Auch das Gefühl der Leere, wenn der andere nicht da ist, kann ein Anzeichen sein. 

Wann ist man emotional abhängig?

Du bist dann emotional abhängig, wenn du in einer Beziehung übermäßig an deinem Partner hängst. Unter Umständen bist du ihm sogar hörig oder du bist unmündig. Das Ganze kann bis zur Selbstaufgabe führen. 

Hat emotionale Abhängigkeit etwas mit Liebe zu tun?

In den meisten Fällen gehören Liebesbeziehungen und emotionale Abhängigkeit zusammen, doch eine emotionale Abhängigkeit entsteht auch unter Freunden oder Familien. Eine solche Abhängigkeit kann sich in jeder erdenklichen Beziehung entwickeln, in der es um Gefühle geht. 

Fazit: Emotionale Abhängigkeit erkennen und überwinden – ein eigenständiges Leben führen

Eine emotionale Abhängigkeit sollte niemals unterschätzt werden, denn auf Dauer kann sie deine Psyche ernsthaft schädigen. Sei aber nicht zu hart zu dir selbst. Manchmal ist es nämlich gar nicht so einfach, die Anzeichen, die eine Abhängigkeit zeigen, auch richtig zu deuten. 

Ein deutlicher Hinweis ist die Furcht vor dem Alleinsein. Doch auch eine große Verantwortung, die du von deinem Partner aus nicht übernehmen darfst, zeigt eine emotionale Abhängigkeit. Wichtig für eine Partnerschaft ist immer die Ausgeglichenheit. Das heißt: Jeder darf das Gleiche. Jeder trägt die gleiche Verantwortung und jeder darf die eigenen Hobbys, Freunde und Co. auch außerhalb der Beziehung haben. 

Leider entsteht emotionale Abhängigkeit viel zu oft. Doch die Abhängigkeit vom Partner muss überwunden werden, wenn du nicht krank werden und dein eigenes Leben vollkommen aufgeben willst. Denn du spielst in deinem Leben die Hauptrolle.

Philipp Hausser

Philipp Hausser

Philipp Hausser ist Gründer von High Energy Mind und hat es sich zur Aufgabe gemacht, andere zu inspirieren. Wenn er seine Stimme nicht gerade dem Positive Affirmationen Podcast leiht, dann schreibt er Liebesbriefe vom Universum. Philipp Hausser ist Autor mehrerer Bücher, zuletzt ist der Bestseller Ein Jahr in Affirmationen - Achtsamkeit erschienen.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr erfahren möchtest, dann kann ich dir folgende Beiträge empfehlen.

Kennst du schon...

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.