Ruhe bewahren – Mit diesen 7 Tipps kannst du auch in schwierigen Situationen cool bleiben

Inhaltsverzeichnis

Kannst du dich daran erinnern, wann du das letzte Mal wirklich ruhig gewesen bist, selbst wenn alles um dich herum hektisch war? In unserem schnelllebigen Alltag ist es oft schwierig, diese innere Ruhe zu finden, wenn ständig das Handy klingelt oder der nächste Termin ansteht. 
Wenn du dich leicht aus der Ruhe bringen lässt, dann habe ich gute Nachrichten: Gelassen zu bleiben und Ruhe zu bewahren, ist etwas, das du trainieren und kultivieren kannst. 

In diesem Blogbeitrag zeige ich dir ganz praktisch, mithilfe meiner 7 besten Tipps, wie du auch in stressigen Zeiten gelassen und entspannt bleiben kannst. Ich bin sicher, dass diese Ansätze einen positiven Einfluss auf dein Leben haben werden.

Positive Affirmationen Podcast von High Energy Mind

Positive Affirmationen Podcast - Folge 84

Ruhe bewahren mit positiven Affirmationen

Positive Affirmation, um Ruhe zu bewahren

  • Ich atme tief ein und finde Ruhe in mir.
  • Positive Energie und tiefe Entspannung fließen durch mich hindurch.
  • Ich finde in mir Frieden und Gelassenheit.
  • Mit jedem Atemzug wächst meine innere Ruhe.
  • Ruhe und Gelassenheit sind meine ständigen Begleiter.
  • Ich schaffe einen Raum der Ruhe in meinem Inneren.
  • Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche, um innere Ruhe zu finden.
  • Durch meine tiefe Verbindung mit mir selbst, handle ich ruhig und gelassen.
  • Jeden neuen Moment nehme ich mit Ruhe und Gelassenheit wahr.
  • Jede Herausforderung in meinem Leben nehme ich mit Ruhe und Freude an.
  • Meine Gelassenheit wächst mit jedem erfolgreichen Erlebnis.
  • Inmitten der Hektik bewahre ich meine innere Ruhe.
  • Entspannung und Ruhe sind für mich Quellen der Kraft und der Inspiration.
  • Ich bin gelassen und ruhig, was auch immer um mich herum geschieht.
Positive Affirmationen
Positive Affirmationen

Bin ich gut genug? Schaffe ich das? Wir alle tragen negative Überzeugungen in uns, die uns oft schon seit unserer Kindheit begleiten. Diese Glaubenssätze hindern uns bis heute daran, das Leben zu manifestieren, für das wir bestimmt sind. Um Glück, Liebe oder Erfolg in unser Leben zu ziehen, ersetzen wir unsere alten, negativen Glaubensmuster durch neue, positive Überzeugungen. Je häufiger positive Affirmationen gedacht oder gesprochen werden, desto tiefer werden sie in unser Unterbewusstsein vordringen und unsere gesamte Einstellung ändern. Jede Folge enthält Affirmationen zu einem bestimmten Thema, die du ganz einfach nachsprechen kannst. Wenn dich ein Thema besonders anspricht, dann solltest du die Folge mehrmals anhören und wirklich fühlen. Vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und eine Bewertung zu schreiben. Zu jeder Folge findest du einen Beitrag in unserem Blog, in dem du auch alle Affirmationen nachlesen kannst. https://www.highenergymind.com & @highenergymind

Ruhe bewahren mit positiven Affirmationen

Der Positive Affirmationen Podcast erscheint wöchentlich bei Spotify, Apple Podcasts und auf unserem YouTube Kanal. Jede Folge dreht sich um ein wichtiges Herzensthema, über das du im High Energy Mind Blog mehr lesen kannst. Wenn dir diese Folge gefällt, dann vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und zu bewerten.

Was es bedeutet, die Ruhe zu bewahren

Es gibt Zeiten und Situationen, in denen du davonrennen könntest oder dir zum Schreien zumute ist. Das kennst nicht nur du, sondern auch ich. Doch genau in diesen Situationen heißt es: Ruhe bewahren. Und das bedeutet nichts anderes, als bei Ärger oder bei Stress gelassen und besonnen zu bleiben. Menschen, die ruhig bleiben, regen sich nicht auf und verspüren keine Anspannung, sondern bewahren in jeder noch so heiklen Lebenslage einen kühlen Kopf. In jeder Situation behalten sie die Handlungskontrolle über sich selbst und beurteilen ihre Lage nüchtern und sachlich. 

Warum ist es so wichtig, Ruhe zu bewahren?

Nicht nur im Berufsleben, sondern auch im Privatleben ist es wichtig, dass du Ruhe bewahrst, ganz egal wie viel Ärger sich aufstaut oder wie hoch das Stresslevel ist. Frust und Wut, Stress und Ärger können dir nicht nur den Blick auf das Schöne im Leben vernebeln, sondern dir auch unnötig Energie rauben. In einer Situation gelassen zu bleiben, bedeutet, dass du in diesem Moment deinem Körper etwas Gutes tust. Deine eigenen Bedürfnisse werden geachtet und geschützt, wenn du in einer Situation die Ruhe selbst sein kannst.

Lass dir die Energie nicht rauben

Anstatt dir deine Energie durch Aufregung rauben zu lassen, ist es besser, wenn du diese dazu nutzt, gelassen und sachlich an eine Sache heranzugehen. Vielleicht sagt dir folgender Spruch etwas: „Es wird nie etwas so heiß gegessen, wie es gekocht wird.“ Das bedeutet, dass du dich nicht impulsiv über etwas ärgern oder dich stressen lassen sollst, sondern einfach mal durchatmen und cool bleiben darfst. 

Werde glücklicher

Gelassenen Menschen, die in beinahe allen Lebenslagen ruhig bleiben, geht es viel besser, sie sind erfolgreicher, belastbarer und deutlich glücklicher. Zudem sind sie sogar gesünder. Sie können Krisen als Herausforderung ansehen und diese auch häufig meistern. Außerdem bist du als die Ruhe in dir selbst beliebter als ein nervöser Hektiker. 

Positive Impulse, um ruhig und entspannt zu bleiben

NEU

55 positive Affirmationen für mich – Kartenset

Das Kartenset erscheint Anfang Juli 2024. Finde jeden Tag einen Moment der Ruhe und Inspiration mit 55 positive Affirmationen für mich. Die Karten helfen dir, dein inneres Gleichgewicht zu finden und positive Energie in deinen Alltag zu bringen.

13,00  inkl. Mwst

Ein Jahr in Affirmationen – Achtsamkeit

Ein Jahr in Affirmationen – Achtsamkeit ist der Nachfolger des Bestsellers »Ein Jahr in Affirmationen«. Das Buch gibt liebevolle und achtsame Impulse, die zeigen, wie wir mit unserer inneren Stärke unser Leben selbst bestimmen und verändern können.

15,00  inkl. Mwst

Was geschieht, wenn du keine Ruhe bewahrst?

Psychologen sind sich einig, dass Menschen, die unruhig sind, ständig in Konfrontationen geraten. Der Körper schüttet ungehemmt Stresshormone aus, die das Fass eines Tages zum Überlaufen bringen. Du wirst dich so lange in Rage reden, bis es überquillt und eine Situation eskaliert. Und dabei ist das noch längst nicht das Schlimmste. Schwerwiegender ist der psychische, seelische und körperliche Schaden, den du erleidest, wenn du es nicht schaffst, gelassen zu reagieren. Nicht selten entwickeln Menschen eine Depression oder andere Erkrankungen, wie Angststörungen, Migräne, Appetitverlust, oder sie reagieren mit cholerischen Anfällen. 

Du wirst mit Situationen so schnell überfordert sein, dass das Kleinste dich schon auf die Palme bringen wird. Deine negativen Gefühle werden dir die Energie rauben und dein Verhalten wird dich von deinen Mitmenschen isolieren. Ständiges auf Hundertachtzigsein wird dir nicht helfen, im Leben zufrieden und glücklich zu sein, sondern es wird dich krank, unglücklich und einsam machen. 

Meine 7 besten Tipps, um Ruhe zu bewahren

Es mag vielleicht unglaublich klingen, doch du kannst tatsächlich lernen, Ruhe zu bewahren. Auch wenn es zunächst schwierig klingt, ist es dank meiner 7 besten Tipps eigentlich ganz einfach. Erwarte aber nicht zu viel auf einmal und auch keine plötzlichen Wunder, denn du musst üben, üben, üben. 

1. Tipp: Atme erst mal durch

Wenn du lernen willst, wie du in gewissen Situationen Ruhe bewahren kannst, dann ist es das A und O, dass du die Anzeichen für aufkeimende Wut frühzeitig identifizierst. In der Regel erkennst du sie daran: 

  • Grummeln in der Magengegend,
  • steigender Blutdruck,
  • Tränen,
  • Schwitzen,
  • Zornesröte.

 

Dies alles sind körperliche Anzeichen für emotionalen Stress. Bemerkst du eines oder mehrere dieser Anzeichen, dann heißt es: erst einmal durchatmen und, wenn es möglich ist, die Eskalation stoppen. Gewinne einen mentalen Abstand zu der Stresssituation. Geh spazieren oder verlasse wenigstens für einen Moment den Raum. Das kann dir dabei helfen, nicht sofort im Affekt zu reagieren. Denn genau diese Reaktionen bereut man hinterher meistens. 

2. Tipp: Setze Grenzen – aber freundlich

Weißt du, wodurch Ärger und Stress meistens entstehen? Durch das Ja-Sagen. Wenn du immer und zu allem Ja sagst, dann wirst du dich früher oder später völlig überfordern und dich selbst stressen. Ruhe und Gelassenheit haben ganz viel mit dem Wort Nein zu tun. Du musst Grenzen setzen. Natürlich solltest du dabei stets freundlich vorgehen. Aber es ist dein Recht, auch mal ein Anliegen, einen Hilfegesuch oder Sonstiges abzulehnen, wenn du dich dazu nicht bereit fühlst oder schlichtweg keine Zeit hast. Die Grenzen, die du setzt, können dir dabei helfen, die Kontrolle zu behalten. Und genau das ist wichtig, um Ruhe zu bewahren. 

Ruhe bewahren – Mit diesen 7 Tipps kannst du auch in schwierigen Situationen cool bleiben

3. Betrachte das Gesamtbild nüchtern

Ja, zugegeben, das ist in vielen Situationen erst einmal sehr schwierig. Doch es ist unabdingbar, wenn du gelassen bleiben willst. Wie oft hast du denn schon erlebt, dass eine Situation, die dir so schwierig vorkam, am Ende gar nicht so schlimm war? Wahrscheinlich schon sehr oft. Auch ich kenne das: Zunächst ist alles ganz schwarz, betrachtet man aber mal das Gesamtbild, dann hellt es sich plötzlich auf und bekommt sogar bunte Farben. Um mit einer Situation klarzukommen und dabei auch noch Ruhe zu bewahren, musst du versuchen, die Situation aus der Distanz objektiv und nüchtern zu betrachten. Dieser Perspektivenwechsel kann wahre Wunder vollbringen. Oftmals hilft dabei auch frische Luft. 

4. Atme richtig

Wusstest du eigentlich, dass du Wut auch wegatmen kannst? Ja, das geht tatsächlich. Je ruhiger du atmest, desto besser. Doch nicht jeder beherrscht die Bauchatmung aus dem Effeff. Um diese zu lernen, kann dir nicht nur Meditation, sondern auch Yoga, autogenes Training oder sogar die progressive Muskelentspannung helfen. Du wirst sehen: Wenn du beginnst, ruhiger zu atmen, wird vieles einfacher. Stresshormone werden reduziert, dein Körper fühlt sich gut an, es stellt sich Beruhigung ein und siehe da – du wirst gelassen. Ein weiterer Tipp sind Achtsamkeitsübungen. Diese können dir ebenfalls helfen, deine Gefühle wieder in eine positive Bahn zu lenken und gelassener zu werden. 

5. Denke positiv

Positives Denken wird von vielen als Quacksalberei abgetan. Doch das kann und will ich so nicht unterschreiben. Es bedeutet lediglich, dass du für deine eigenen Gedanken verantwortlich bist und diese bewusst lenken kannst. Doch jede Medaille hat zwei Seiten. Der Unterschied besteht darin, worauf wir uns fokussieren. Hast du stets negative Gedanken, warum auch immer, dann wird es fast unmöglich, ruhig und gelassen zu bleiben. Du solltest immer versuchen, dich auf positive Dinge zu konzentrieren. Wenn dir das gelingt, dann kannst du auch Ruhe bewahren und sogar einfacher Entscheidungen treffen. 

6. Mach mal ’nen Deckel drauf

Manchmal ist es auch einfach so: Wenn wir uns über etwas aufregen, geben wir dem Ärger viel zu viel Raum. Immer und immer wieder wird darüber gesprochen, immer und immer wieder das Problem durchgekaut, bis es so zäh ist, dass die Wut weiterkocht und explodiert. Wäre es nicht besser, sich einmal kurz zu ärgern und dann einen Haken hinter die ganze Sache zu setzen? Ganz ehrlich: Was bringt es dir denn, wenn du immer und immer wieder dasselbe durchkaust? Nichts. Vielleicht wäre es einfacher, in einer oder zwei Wochen die Angelegenheit noch einmal nüchtern zu betrachten und über das betreffende Thema zu reden. In der Zwischenzeit wirst du vielleicht sogar merken, wie unwichtig das Ganze geworden ist. 

7. Bewahre Ruhe 

Gelassenheit und Ruhe haben ganz viel miteinander zu tun. Beides kannst du trainieren und lernen, indem du manche Dinge einfach akzeptierst, wie sie sind, weil du sie ohnehin nicht ändern kannst. Versuche nicht zwanghaft, über alles die Kontrolle zu bewahren, denn das funktioniert nicht. Manchmal ist es besser, einmal ein- und auszuatmen und den Dingen ihren Lauf zu lassen. Nutze lieber deine Energie für Dinge, die du ändern und verbessern kannst. Davon hast du nicht nur sehr viel mehr, sondern du bleibst auch ruhiger und gelassener.

Meine Tipps sind kein Versprechen und auch keine Zauberformel, doch wenn du sie anwendest, dann wirst du selbst spüren, wie alles in dir leichter wird. Hast du dieses Gefühl erreicht, dann hast du gelernt, Ruhe zu bewahren. 

Häufige Fragen zum Thema: Ruhe bewahren

Wie erkennt man gelassene Menschen?

Gelassene Menschen erkennst du daran, dass sie sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und sich nicht über Kleinigkeiten aufregen. Sie geraten nicht in Panik, wenn etwas nicht so läuft wie geplant. In der Regel raten dir diese Menschen, wenn du gestresst bist, einfach mal locker zu bleiben und dich zu entspannen. 

Was hilft in stressigen Zeiten?

Besonders in stressigen Zeiten ist es essenziell, dass du für genug Entspannung sorgst. Dabei können dir Entspannungsübungen, Yoga, Achtsamkeitsübungen oder auch die progressive Muskelentspannung helfen. Du solltest einfach ausprobieren, was dir am besten liegt und was dir am meisten bringt. 

Was beruhigt und entspannt?

Musik, Akupunktur oder auch Massagen können dir ebenso gut helfen, entspannt zu bleiben, wie Entspannungstechniken. Nahezu jeder kann lernen, Stress entgegenzuwirken. 

Warum ruhig bleiben?

Gelassenheit hat sehr viele Vorteile. Ruhig und gelassen kannst du Entscheidungen viel besser treffen als angespannt und hektisch. All unsere Probleme werden plötzlich sehr viel kleiner, wenn man sie gelassen und ruhig betrachtet. 

Wie reagiert man gelassen?

Zunächst einmal gilt es, tief durchzuatmen, dann das Gesamtbild zu betrachten und positiv zu denken. Auch wenn eine Situation ausweglos erscheint oder ein Streit so hochgekocht ist, dass die Lage zu explodieren scheint, hast du die Möglichkeit, dich aus einer Situation herauszunehmen. 

Fazit: Bewahre Ruhe – lebe leichter!

Jeder ist einmal verärgert und möchte seinem Ärger auch Luft machen, um sich wieder freier fühlen zu können. Das ist auch völlig legitim und nichts Verbotenes. Doch das ständige Rotsehen macht auf Dauer nicht nur unglücklich, sondern tatsächlich auch krank. Wäre es nicht deutlich besser, Ruhe zu bewahren und gelassener zu bleiben? Einfach leichter und lockerer durchs Leben zu springen? Meine 7 besten Tipps können dir dabei helfen, Ruhe und Gelassenheit zu lernen. 

Besonders wichtig ist, dass du dir deiner eigenen Zündschnur bewusst wirst und frühzeitig erkennst, wenn du kurz vor der emotionalen Explosion stehst. Wenn deine Atemzüge immer schneller werden und du vor Wut schon rot wirst, dann wird es Zeit, Abstand zu gewinnen. Oftmals schaffst du es auch selbst, dich aus einer Situation herauszuholen, indem du den Raum verlässt und eine Runde spazieren gehst. 

Und wenn es mal knallt, dann knallt es halt. Auch das ist völlig in Ordnung und gar nichts Schlimmes. Wirklich ist nur, dass du am Ende einen Deckel drauf machst und ein Thema abhakst. Wenn du ewig weitermachst wie bisher und weiterschimpfst, wirst du nicht nur das Problem nicht lösen können, sondern auch immer gestresster werden. Im Grunde ist das ein Teufelskreis. Versuche, ihn zu durchbrechen. 

Schlussendlich geht es nicht darum, nie wieder Stress und Ärger zu empfinden, sondern lediglich darum, mit gewissen Situationen besser und leichter umzugehen. Und ganz ehrlich: Lasse manche Dinge einfach, wie sie sind, wenn du sie ohnehin nicht ändern kannst. 

Philipp Hausser

Philipp Hausser

Philipp Hausser ist Gründer von High Energy Mind und hat es sich zur Aufgabe gemacht, andere zu inspirieren. Wenn er seine Stimme nicht gerade dem Positive Affirmationen Podcast leiht, dann schreibt er Liebesbriefe vom Universum. Philipp Hausser ist Autor mehrerer Bücher, zuletzt ist der Bestseller Ein Jahr in Affirmationen - Achtsamkeit erschienen.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr erfahren möchtest, dann kann ich dir folgende Beiträge empfehlen.

Kennst du schon...

NEU

55 positive Affirmationen für mich – Kartenset

Das Kartenset erscheint Anfang Juli 2024. Finde jeden Tag einen Moment der Ruhe und Inspiration mit 55 positive Affirmationen für mich. Die Karten helfen dir, dein inneres Gleichgewicht zu finden und positive Energie in deinen Alltag zu bringen.

13,00  inkl. Mwst

Ein Jahr in Affirmationen – Achtsamkeit

Ein Jahr in Affirmationen – Achtsamkeit ist der Nachfolger des Bestsellers »Ein Jahr in Affirmationen«. Das Buch gibt liebevolle und achtsame Impulse, die zeigen, wie wir mit unserer inneren Stärke unser Leben selbst bestimmen und verändern können.

15,00  inkl. Mwst

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst

Affirmationen Malbuch

Mein Universum ist voller Liebe, Glück und Erfolg enthält 52 liebevoll gestaltete Motive mit kraftvollen Affirmationen. Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Alltagsstress. Füllen Sie die Seiten mit Farbe und Leben und erfreuen Sie sich an Ihren kleinen spirituellen Kunstwerken.

9,90  inkl. Mwst

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.