Authentisch sein: 7 Tipps, um dein wahres Selbst zu leben

Inhaltsverzeichnis

Authentisches Verhalten hat viel mit Kommunikation zu tun. Du spürst es möglicherweise manchmal nur subtil, wenn dir jemand gegenübersteht. Authentisch zu wirken, kann gelernt werden. 

Authentisch zu bleiben, ist dagegen schon schwieriger, da du immer wieder vor die Entscheidung gestellt wirst, ob du die Erwartungen anderer erfüllen willst oder eben nicht. Mit den folgenden Tipps wirst du ein starkes Selbstbewusstsein aufbauen und dein wahres Selbst leben und lieben lernen.

Positive Affirmationen Podcast von High Energy Mind

Positive Affirmationen Podcast - Folge 56

Authentisch sein

Gastfolge mit
Sinah Diepold

Positive Affirmationen, um authentisch und echt zu sein

  • Mein Körper ist mein Zuhause und ermöglicht mir ein Leben in Fülle.
  • Ich bin perfekt mit Raum für Verbesserung.
  • Es geht nicht darum, zu lernen, mich zu lieben, sondern wieder zu erkennen, dass ich bereits alles bin.
  • Ich habe alle Fähigkeiten in mir, um mit den Hindernissen in meinem Leben zu arbeiten.
  • Ich bin okay, genau so, wie ich bin.
  • Alles ist bereits in mir.
  • Ich habe es verdient, von mir und anderen so geliebt zu werden, wie ich bin.
  • Ich bin eine verdammt coole Socke.
  • Ich erlaube mir, einfach zu sein.
  • Jeder Herzschlag ist eine Liebeserklärung meines Körpers an mich.
  • Mein Sein ist eine Bereicherung für diese schöne Welt.
Positive Affirmationen
Positive Affirmationen

Bin ich gut genug? Schaffe ich das? Wir alle tragen negative Überzeugungen in uns, die uns oft schon seit unserer Kindheit begleiten. Diese Glaubenssätze hindern uns bis heute daran, das Leben zu manifestieren, für das wir bestimmt sind. Um Glück, Liebe oder Erfolg in unser Leben zu ziehen, ersetzen wir unsere alten, negativen Glaubensmuster durch neue, positive Überzeugungen. Je häufiger positive Affirmationen gedacht oder gesprochen werden, desto tiefer werden sie in unser Unterbewusstsein vordringen und unsere gesamte Einstellung ändern. Jede Folge enthält Affirmationen zu einem bestimmten Thema, die du ganz einfach nachsprechen kannst. Wenn dich ein Thema besonders anspricht, dann solltest du die Folge mehrmals anhören und wirklich fühlen. Vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und eine Bewertung zu schreiben. Zu jeder Folge findest du einen Beitrag in unserem Blog, in dem du auch alle Affirmationen nachlesen kannst. https://www.highenergymind.com & @highenergymind

Authentisch sein mit Sinah Diepold von Kale and Cake
Authentisch sein mit Sinah Diepold von Kale&Cake

über Sinah Diepold

Sinah Diepold ist Unternehmerin und Yogalehrerin aus München. Mit ihrem BodyMindTherapy Studio Kale&Cake und gleichnamigen Podcast teilt sie ihre Liebe zu Yoga, Barre und Movement, um Menschen dabei zu unterstützen, ein ausgeglichenes und selbstbestimmtes Leben zu führen. Denn frei nach der Yogaphilosophie glaubt sie daran, dass man bereits alles in sich hat und Yoga dabei hilft, dies wiederzuerkennen.

Mit ihrer offenen und authentischen Art teilt sie alles, was sie bewegt rund um Yoga, Nachhaltigkeit, persönliche Weiterentwicklung und Gesundheit. Ihr liegt es besonders am Herzen Wissen weiterzugeben, ein Gefühl von Zugehörigkeit und Ermächtigung zu geben und Menschen zu befähigen und unterstützen ein Leben in Fülle zu leben.

Der Positive Affirmationen Podcast erscheint wöchentlich bei Spotify, Apple Podcasts und auf unserem YouTube Kanal. Jede Folge dreht sich um ein wichtiges Herzensthema, über das du im High Energy Mind Blog mehr lesen kannst. Wenn dir diese Folge gefällt, dann vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und zu bewerten.

Authentisch sein – Was bedeutet das?

Authentisch zu sein bedeutet, dir selbst und deinen inneren Werten treu zu bleiben. Auch wenn dein authentisches Verhalten anderen Menschen nicht gefällt. Du erkennst deine Stärken und Schwächen und gehst liebevoll mit dir selbst um. Authentisch zu leben, bedeutet auch, den Mut zu besitzen, zu deinen Bedürfnissen zu stehen und gerecht mit dir selbst und anderen umzugehen, ohne egoistisch oder hedonistisch zu wirken. Es ist die Fähigkeit der Selbsterkenntnis und Selbstwahrnehmung.

Authentizität leben

Authentizität zu leben bedeutet, immer eine Wahl zu haben. Die Wahl, ob du deinem Gegenüber dein wahres Selbst zeigen möchtest oder nicht. Die meisten Menschen tragen eine Maske, weil sie lieber ein anderes Leben als ihr eigenes führen würden. Sie wollen von ihrem Gegenüber akzeptiert und gemocht werden und verstecken ihre inneren Überzeugungen. Sie behalten ihre wahre Meinung für sich. Ihnen ist es wichtiger, anderen zu gefallen als sich selbst.

Natürlich ist das menschlich. Denn nicht jeder Person möchtest du offenbaren, wer du in deinem tiefsten Inneren bist. Die Erwartungen anderer beeinflussen dich, ohne dass du es merkst. Der gesellschaftliche und soziale Druck bringt dich dazu, nicht mehr du selbst zu sein. Authentisch zu leben, bedeutet aber auch, dich bewusst für oder gegen deine eigene Originalität zu entscheiden.

Authentizität ist deshalb so wichtig, weil du deinem Gegenüber dadurch

  • Echtheit,
  • Loyalität,
  • eine Vertrauensbasis
  • und Verbundenheit

vermittelst. Dein Gegenüber weiß, woran er ist, und dies stärkt auf Dauer eure zwischenmenschliche Bindung.

Darüber hinaus ist Authentizität wichtig, weil

  • deine Art der Kommunikation mit deinen inneren Überzeugungen übereinstimmt,
  • du immer die Wahl hast, zu entscheiden, wie du auf andere reagieren und wirken möchtest,
  • du frei von äußeren Einflüssen bist
  • und es sich wunderbar anfühlt, sich selbst treu zu bleiben.

Authentizität als Problem in der Gesellschaft

Das Problem mit der Authentizität ist, dass auch du selbst dir nie sicher sein kannst, ob sich dein Gesprächspartner verstellt oder nicht. Du stellst seine Glaubwürdigkeit infrage, sobald du unterschwellig das Gefühl hast, dass derjenige eine Maske trägt und somit eine Rolle spielt. Es beginnt schon im Kleinen, wenn du jemanden fragst, wie es ihm geht, er mit „Prima!“ antwortet, du aber das Gefühl hast, dass es ihm in Wahrheit nicht gut geht. Im späteren Verlauf erzählt dir derjenige, dass es ihm tatsächlich schlecht geht und er das nur gesagt hat, um den Schein zu wahren und von seinen unangenehmen Gefühlen abzulenken.

In der Gesellschaft wird oft davon gesprochen, wie wichtig es sei, sein Selbstwertgefühl zu stärken. Gleichzeitig ist es aber so, dass viele Menschen nicht authentisch sind, weil sie dem Druck von außen nicht standhalten. Dem Druck, anderen gefallen zu wollen. Sie fürchten, gesellschaftlich ausgeschlossen oder kritisiert zu werden, wenn sie nicht so sind, wie man es von ihnen erwartet. Manche legen sich deshalb eine Maske der Authentizität an, mit der sie für eine kurze Dauer sogar glaubwürdig wirken.

Sich selbst treu zu sein und für seine Werte, Überzeugungen und Gefühle einzustehen, wird leider immer noch sehr oft von vielen Menschen als egoistisches Verhalten eingestuft.

Positive Impulse für dein wahres Selbst

7 Tipps, um authentisch zu sein und zu bleiben

Ein starkes Selbstbewusstsein kann dir dazu verhelfen, ganz du selbst zu sein. Es ist aber ebenso wichtig, du selbst zu bleiben. Authentisch zu sein, bedeutet eben auch, sich selbst so wenig wie möglich zu hintergehen. Im Folgenden habe ich sieben Tipps, wie du es schaffst, glaubwürdig zu sein und es auch zu bleiben.

Triff Entscheidungen zugunsten deiner inneren Überzeugungen

Es ist gut und schön, für Kompromisslösungen auch zurückstecken zu können. Wenn du jedoch zu oft gegen deine inneren Überzeugungen und persönlichen Werte handelst, verwehrst du dir die Möglichkeit, ganz zu selbst zu sein. Triff Entscheidungen, mit denen du „leben“ kannst. Stell dir die Frage: „Werde ich es bereuen, es getan / nicht getan zu haben?“

Beispiele:

  • Zeit mit einer Person zu verbringen, die dich nicht wertschätzt.
  • In einem Job weiterzuarbeiten, in dem du dich schlecht und unwohl fühlst.
  • Den Drang nach einer Trennung zu verwerfen, obwohl du spürst, dass die Beziehung dich auf Dauer nicht glücklich machen wird.

Filtere Meinungen deines Umfeldes bewusst heraus

Eine Zweitmeinung einzuholen und um Rat zu fragen, kann manchmal hilfreich sein. Destruktiv ist es aber, wenn die Person dir ihre Meinung ohne deine Zustimmung aufzwingt. Oft fallen dann Sätze wie:

  • „Ich an deiner Stelle …“
  • „Also, wenn du mich fragst …“

Ebenso manipulativ sind auch Sätze, die mit „Du hast / Du bist“ beginnen, weil dein Gegenüber dir damit suggeriert, dass du das Problem bist, du ins Handeln kommen musst und du das Problem anders nicht lösen kannst. Analysiere deshalb die Meinungen deines Umfeldes ganz genau. Manchen Menschen geht es lediglich darum, ihre persönlichen Kommentare loszuwerden und ihre Erfahrungen einzubringen.

Wenn du einen solchen Menschen vor dir hast, hilft es, konkret zu fragen, wie er seinen Satz gemeint hat. Die meisten beabsichtigen nämlich nichts Böses. Weise auch gern darauf hin, dass du keinen Rat suchst, sondern nur jemanden brauchst, der dir zuhört. Viele Menschen haben das Gefühl, helfen zu müssen, und wollen Lösungen für andere finden, die auf ihren eigenen Erfahrungen basieren. Das kann aber nach hinten losgehen. Schütze dich davor, indem du auf dich selbst hörst.

21 Tipps für mehr Selbstliebe

Wie können wir am besten Achtsamkeit und Selbstliebe in unseren stressigen Alltag integrieren? Wir haben 21 wertvolle Tipps zusammengestellt, die du leicht umsetzen und jederzeit anwenden kannst. Hol dir jetzt unseren neuen Guide!

Hole dir jetzt kostenlos unseren neuen Guide "21 Tipss für mehr Selbstliebe im Alltag"

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Achte auf deine Gefühle

Hast du gewusst, dass deine Gefühle deinen Gedanken entspringen? Erst wenn du deine Gedanken bewertest, empfindest du sie als negativ oder positiv. Während du beispielsweise auf Geburtstagswünsche deiner Schwiegermutter ablehnend reagierst, freust du dich über dieselben Worte, wenn dein Sohn sie zu dir sagt. Die Gefühle, die du dann empfindest, geben dir Hinweise darauf, wie du deine Gedanken bewertest – positiv oder negativ.

Wenn dir das bewusst ist, kannst du schneller erkennen, ob du ganz du selbst bist oder nicht. In solchen Momenten kannst du dich entscheiden, wie du handeln möchtest.

Experimentiere mit deiner Authentizität

Der Trick ist, öfter einmal etwas anderes zu probieren und zu beobachten, wie du dich damit fühlst. Wenn du nämlich die Erfahrung machst, dass ein anderes Verhalten zum gewünschten Erfolg führt, wird es dir in Zukunft leichter fallen, dein wahres Ich zu leben. Um für dich herauszufinden, wie du authentischer auf deine Mitmenschen wirkst, kannst du wie folgt vorgehen:

  1. Suche dir eine Situation aus, in der du dich gern anders als sonst verhalten möchtest. Dafür suchst du nach dem Gefühl in vergangenen, vergleichbaren Situationen. Oft denkst du dir danach: „Hätte ich doch lieber …“
  2. Entscheide dich für eine Handlung, die du verändern möchtest.
  3. Formuliere das gewünschte Verhalten so genau wie möglich.
  4. Resümiere das Ergebnis.
 

Beispiel:

Im Park begegnet mir ständig eine Frau mit einem süßen Hund. Der Hund kommt manchmal auf mich zu, wenn ich auf der Bank sitze. Die Frau spricht mich nett an, aber es kommt nie zu einem Gespräch. Ich traue mich nicht, sie direkt anzusehen, und streichle nur den Hund. Dann gehen sie weiter. 

Meine Gedanken danach sind: Hätte ich doch beim letzten Zusammentreffen nach ihrem Namen gefragt und ein Gespräch angefangen. Ich nehme mir vor, ihr beim nächsten Mal, wenn ich sie sehe, direkt in die Augen zu schauen, sie anzulächeln und nach ihrem Namen zu fragen. So kommen wir vielleicht ins Gespräch.

Der Trick mit der besten Freundin / dem besten Freund

Überlege dir, wie du mit dir selbst in Gedanken sprichst. Stelle dir vor, das, was du dir sagst, sagst du deiner besten Freundin oder deinem besten Freund. Wie springst du mit deinem Lieblingsmenschen um, wenn du das Gefühl hast, sie oder er würde sich selbst täuschen? Ich bin mir sicher, du würdest mit ihr oder ihm einfühlsam, liebe- und verständnisvoll umgehen. Vielleicht erwischst du dich dabei, wie du denkst: „So spreche ich mit anderen, aber mit mir selbst bin ich oft zu streng.“

Dann hast du hier den ersten Schritt zur Selbsterkenntnis getan. Selbstreflexion ist unheimlich wichtig in kognitiven Prozessen. Sie erlaubt uns, etwas aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Wenn du mit dir so sprichst und umgehst, als wärst du dein bester Freund, kannst du authentisch leben.

Authentisch sein

Lerne, Schwächen zu akzeptieren

Dabei geht es sowohl um deine eigenen Schwächen als auch um die deines Gegenübers. Authentisch zu sein bedeutet, respektvoll mit sich und anderen umzugehen. Dazu gehört auch, die Schwächen und Überzeugungen des anderen zu respektieren. 

 

Du kannst so gleichzeitig dein eigenes Selbstwertgefühl stärken, indem du beginnst, dich für ebenso wertvoll zu halten wie dein Gegenüber. Er oder sie möchte sich ebenso geachtet und wertgeschätzt fühlen. Lerne deshalb, dich und andere zu beobachten und Schwächen des anderen nicht auszunutzen, sondern sie mit Würde zu behandeln.

Wenn jemand beispielsweise die vermeintliche Schwäche besitzt, unromantisch zu sein, solltest du dir darüber bewusst werden, dass derjenige dafür vielleicht andere Qualitäten hat. Nicht jeder Mensch kann so kreativ sein und so romantische Einfälle haben, wie beispielsweise du selbst.

Stärke dein Selbstbewusstsein

Du kannst dein Selbstbewusstsein stärken, indem du beginnst, dein Handeln und Denken zu hinterfragen und aus deiner Komfortzone herauszutreten. Immer wenn du das Bedürfnis hast, etwas anders machen zu wollen, weil du dich in einer vergleichbaren Situation unwohl gefühlt hast, kannst du jederzeit dieses andere Verhalten wählen. Selbstbewusst-sein, bedeutet, dir bewusst zu sein, wer du selbst bist.

Der Unterschied zum Selbstwert ist, dass Selbstbewusstsein von innen nach außen tritt. Menschen können selbstbewusst auftreten, aber gleichzeitig wenig von sich selbst halten („sich wenig wert fühlen“). Du solltest deshalb beides im Blick behalten. Dein Selbstbewusstsein gibt dir die Möglichkeit, Bewusstheit zu erlangen. Denn nur im Bewusstsein hast du die Kontrolle über deine Handlungen.

Häufige Fragen

Warum sollte ich authentisch sein?

Die Entscheidung zu treffen, authentisch sein zu wollen, ist der erste Schritt dein wahres Ich zu leben. Authentische Menschen fühlen sich im Allgemeinen wohler und sind zufriedener mit sich selbst und ihrem Leben, weil ihre Handlungen und Worte mit ihren inneren Werten übereinstimmen. Sobald du glaubwürdig auf andere wirkst, schenken sie dir ihr Vertrauen.

Wie kann ich authentisch sein?

In erster Linie solltest du dir darüber klar werden, was du wirklich willst und dies nach außen sympathisch und ehrlich vermitteln. Du gehst Kompromisse ein, statt zu bemängeln, was dir nicht gefällt. Dies ist nur ein Beispiel, wie du glaubwürdiger auf andere Menschen wirken kannst. Es ist immer okay zu sagen, dass du eine andere Meinung als dein Gesprächspartner vertrittst und du darfst auch Nein sagen.

Macht authentisch sein glücklich?

Auf jeden Fall macht es glücklich! Wer gegen seine Überzeugungen und Bedürfnisse handelt, wird stets in der Luft hängen. Und nicht zu wissen, woran man ist, ist kein gutes Gefühl. Weil authentische Menschen für ihre Bedürfnisse einstehen, strahlen sie stets Positivität aus, die nicht mit Arroganz oder Egoismus verwechselt werden kann.

Fazit

Sich selbst dauerhaft treu zu sein, sich nicht zu belügen und zu hintergehen, ist die Kunst der Authentizität. Du kannst jederzeit im Hier und Jetzt deinen Selbstwert erkennen und Entscheidungen treffen, die dir ein gutes Gefühl geben. Du selbst zu sein, ist etwas Wunderbares und Befreiendes

Dein Umfeld wird deine Veränderung bemerken. Veränderung bedeutet inneres Wachstum. Als authentische Person bist du außerdem immer ein positives Vorbild für andere. Denn was kann erfüllender sein, als sich selbst zu lieben?

Philipp Hausser

Philipp Hausser

Philipp Hausser ist Gründer von High Energy Mind und hat es sich zur Aufgabe gemacht, andere zu inspirieren. Wenn er seine Stimme nicht gerade dem Positive Affirmationen Podcast leiht, dann schreibt er Liebesbriefe vom Universum. Philipp Hausser ist Autor mehrerer Bücher, zuletzt ist der Bestseller Ein Jahr in Affirmationen - Achtsamkeit erschienen.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr erfahren möchtest, dann kann ich dir folgende Beiträge empfehlen.

Kennst du schon...

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.