Innere Balance – 6 Tipps für mehr Gelassenheit

Inhaltsverzeichnis

Deine Zündschnur ist ziemlich kurz und manchmal wärst du froh, sie wäre etwas länger? Dein Alltag ist vollgepackt mit Erledigungen und der Stress überwältigt dich? Dann wird es Zeit, dass du innere Balance findest und zur Ruhe kommst. Warum das ständige Aufhundertachtzigsein nicht gesund ist und dich auch nicht glücklich machen kann, werde ich dir in diesem Artikel verraten. 

Aber was noch viel wichtiger ist: Ich stelle dir 6 Tipps vor, die dir helfen, in Harmonie zu kommen und innere Balance zu finden. Du wirst erstaunt sein, wie angenehm sich innere Ruhe anfühlt.

Positive Affirmationen Podcast von High Energy Mind

Positive Affirmationen Podcast - Folge 110

12 positive Affirmationen für deine innere Balance

Positive Affirmationen für deine innere Balance und Ausgeglichenheit

  • Mein Herz ist ein Anker, der mich immer in Harmonie hält.
  • Jeder Atemzug schafft eine tiefere Verbindung zu meinem inneren Selbst.
  • Lebensfreude durchströmt alle Bereiche meines Seins.
  • Ich vertraue mir, meinen Gefühlen und meiner inneren Weisheit.
  • In der Stille finde ich zu mir selbst und stärke mein inneres Gleichgewicht.
  • Harmonie ist mein natürlicher Zustand.
  • Ich strahle innere Ausgeglichenheit und Ruhe aus.
  • Mit jedem Atemzug verbinde ich mich tiefer mit mir selbst.
  • Selbstliebe und Akzeptanz erfüllen mich mit innerem Frieden.
  • Ich wähle Balance und Tiefe in allem, was ich tue.
  • Mit dem Atem lasse ich los und verbinde mich mit der Stille.
  • Ich lebe im Augenblick und genieße jeden Moment.
Positive Affirmationen
Positive Affirmationen

Bin ich gut genug? Schaffe ich das? Wir alle tragen negative Überzeugungen in uns, die uns oft schon seit unserer Kindheit begleiten. Diese Glaubenssätze hindern uns bis heute daran, das Leben zu manifestieren, für das wir bestimmt sind. Um Glück, Liebe oder Erfolg in unser Leben zu ziehen, ersetzen wir unsere alten, negativen Glaubensmuster durch neue, positive Überzeugungen. Je häufiger positive Affirmationen gedacht oder gesprochen werden, desto tiefer werden sie in unser Unterbewusstsein vordringen und unsere gesamte Einstellung ändern. Jede Folge enthält Affirmationen zu einem bestimmten Thema, die du ganz einfach nachsprechen kannst. Wenn dich ein Thema besonders anspricht, dann solltest du die Folge mehrmals anhören und wirklich fühlen. Vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und eine Bewertung zu schreiben. Zu jeder Folge findest du einen Beitrag in unserem Blog, in dem du auch alle Affirmationen nachlesen kannst. https://www.highenergymind.com & @highenergymind

12 positive Affirmationen für deine innere Balance

Der Positive Affirmationen Podcast erscheint wöchentlich bei Spotify, Apple Podcasts und auf unserem YouTube Kanal. Jede Folge dreht sich um ein wichtiges Herzensthema, über das du im High Energy Mind Blog mehr lesen kannst. Wenn dir diese Folge gefällt, dann vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und zu bewerten.

Ein typischer Morgen – voll im Stress

Dein Wecker weckt dich mal wieder viel zu früh und völlig verschlafen schaust du noch im Bett auf dein Handy. Was ploppt da auf? Eine Nachricht von deinem Chef – und schon bist du voll im Stress. Sich morgens Zeit zu nehmen, entspannt zu frühstücken, in Ruhe zu duschen und sich gelassen für die Arbeit fertig zu machen – das ist ein Traum für dich.

Schon allein ein solcher Morgen zeigt, wie allgegenwärtig Stress ist. Doch hast du dir mal darüber Gedanken gemacht, wie schlecht und ungesund diese Dauer-Hektik ist? Du wirst körperlich und geistig darunter leiden. Diese Unausgeglichenheit wird dir dein Gleichgewicht nehmen und Anspannung geben. Vielleicht ist jetzt der Moment gekommen, einfach mal eine Auszeit zu nehmen und Gelassenheit und Achtsamkeit zu erlernen. Der Schlüssel zur mehr Ausgeglichenheit ist nicht dieser Text an sich, sondern meine wertvollen Tipps, die ich dir liefere. Doch darauf kommen wir gleich zu sprechen.

Warum ist innere Balance so wichtig?

Zunächst solltest du wissen, warum es so wichtig ist, innere Balance zu finden. Schließlich sollst du motiviert an die Sache rangehen. Stress lauert in jeder Ecke. In unserer schnelllebigen Welt ist das auch kein Wunder, alles muss sofort sein und besser gestern als heute erledigt werden. Viele nehmen den Stress gar nicht mehr wahr, weil er so alltäglich geworden ist – bis er von ihnen abfällt. Dann spüren sie, wie stark die Volkskrankheit Stress sie belastet hat. 

Sich bedingt Stress auszusetzen, kann gesund sein

Ich will nicht behaupten, dass Stress nur ungesund ist. In einem gesunden Maß ist Stress sogar sehr gesund. Doch eben nur bedingt. Wer allerdings unter Dauerstrom steht, wird mit der Zeit Stresssymptome und ernst zu nehmende Erkrankungen wie Burn-out oder Depressionen entwickeln. Um differenzieren zu können, unter welchem Stress du leidest, solltest du wissen, welche zwei Arten von Stress es gibt.

  • positiver Stress

Unter positivem Stress versteht man eine vorübergehende Belastung. Die Voraussetzung für positiven Stress ist also die Tatsache, dass es sich um einen Zustand handelt, der auch wieder vergeht. Wenn du ein Ziel vor Augen hast und du beispielsweise eine Präsentation erstellen sollst, kann dich das schon stressen. Doch wenn die Arbeit erledigt ist, fährt dein Hormonsystem wieder herunter, der Stress vergeht und du fühlst dich ruhig und entspannt. 

  • negativer Stress

Hinter negativem Stress steckt Dauerbelastung. Das heißt, deine Anspannung hört gar nicht mehr auf. Du bist dauerhaft unter Strom und siehst keinen Ausweg. Dein Blutdruck und dein Adrenalinspiegel sind permanent erhöht, obwohl es keinen konkreten Grund gibt. Diese Art von Stress wird in der Psychologie auch Disstress genannt. Auf Dauer ist dieser in der Lage, dich körperlich und psychisch krankzumachen. 

Nun solltest du herausfinden, unter welcher Stressart du leidest. Dabei kann es dir helfen, wenn du deine Gedanken auf Papier bringst und aufschreibst, in welchen Situationen du dich gestresst fühlst. Der Pfarrer Sebastian Kneipp hat nicht nur hilfreiche Produkte entwickelt, sondern auch Methoden und Techniken, um sich über Stress klar zu werden.

Innere Balance – verstehe dich selbst

Um die innere Balance überhaupt genießen zu können, solltest du beginnen, dich selbst zu verstehen. Natürlich sind wir alle jeden Tag einer Menge Stress ausgesetzt und sicherlich will niemand konstant unter Daueranspannung leiden. Doch woher kommt das? Warum bist du immer auf hundertachtzig? Wieso kannst du dich nicht entspannen? Es wird Zeit, dich zu reflektieren und herauszufinden, in welchen Situationen du besonders in Hektik verfällst. Dann hast du nämlich die Chance, dein Mindset an deine Lebenssituation und an dein Stresslevel anzupassen. Nur so findest du den Weg zur inneren Ausgeglichenheit.

Positive Impulse

Vorteile innerer Balance

Körper, Seele und Geist sind im Einklang – das ist innere Ausgeglichenheit. Dieser Zustand hat einige Vorteile. Im folgenden Überblick möchte ich dir die wichtigsten näherbringen.

Reduktion von Stress

Die Macht der inneren Balance ist so groß, dass sie helfen kann, Stress zu reduzieren und somit dein allgemeines Wohlbefinden zu verbessern.

Verbesserung der Gesundheit

Ein ausgeglichener Mensch hat in der Regel ein besseres Immunsystem, zumindest ist diese Annahme seit Jahrhunderten bekannt. Ein gelassener Mensch erkrankt seltener. 

Steigerung der Kreativität

Wenn du innerlich ruhig und völlig ausbalanciert bist, wird sich deine Kreativität um einiges erhöhen. Das sorgt wiederum dafür, dass du deine Fähigkeiten, Probleme zu lösen, verbesserst. 

Verbesserung der Beziehungen

Gestresste Menschen haben Probleme damit, Beziehungen zu anderen aufzubauen, darum fällt es Personen mit einem ausgeglichenen Mindset deutlich leichter, Beziehungen aufzubauen oder diese aufrechtzuerhalten. 

6 Tipps für mehr Gelassenheit

Um dir den Weg zu mehr Gelassenheit zu ebnen, verrate ich dir 6 wertvolle Tipps, die dir helfen können, Stille und Ruhe im Alltag willkommen zu heißen. Nicht nur dein Immunsystem wird dir das danken, sondern auch dein Geist.

Innere Balance – 6 Tipps für mehr Gelassenheit

1. Tipp: Nimm dich selbst an, so wie du bist

Das tiefste Gefühl, das dich mit dir selbst verbindet, ist Liebe. Doch nicht nur die Selbstliebe, sondern auch die Liebe, die du für andere Menschen empfindest, baut auf der Wertschätzung zu dir selbst auf. Wenn du dich magst und akzeptierst, dann gehst du viel besser und gnädiger mit dir um, wenn du einen Fehler machst. Den Respekt, den du dir selbst entgegenbringst, kann dir kein anderer entgegenbringen. Darum ist es wichtig, dich wertzuschätzen und zu lieben, wenn du innere Balance finden willst. Das ständige Vergleichen mit anderen und deren Lebenssituationen wird dich nicht nur stressen, sondern vor allem unglücklich machen. Nimm dich so an, wie du bist, und liebe dich. Du bist gut, genauso wie du jetzt bist.

2. Tipp: Gesunder Schlaf ist das A und O

Gesunder Schlaf ist wichtig, das wirst auch du wissen. Wenn du vor lauter Stress kein Auge mehr zubekommst, wirst du das nicht nur körperlich spüren, sondern auch psychisch. Depressionen und andere psychosomatische Erkrankungen haben häufig den Ursprung in einer schlechten Schlafqualität. Also: Gesunder Schlaf ist unabdingbar, wenn du dein Stresslevel reduzieren und den ersten Schritt in Richtung innere Balance gehen möchtest. Solltest du Probleme mit dem Einschlafen haben, kannst du Meditation oder Achtsamkeitsübungen ausprobieren. Beides lenkt deinen Geist und deine Gedanken ins Hier und Jetzt. Beim Meditieren kommst du in Einklang mit Körper und Geist und wirst dadurch besser zur Ruhe finden und einschlafen können.

3. Tipp: Bewege dich ausreichend

Zugegeben, es klingt erst einmal paradox: Man soll seinen Körper auf Hochtouren bringen, um Ruhe und Gelassenheit zu finden? Ja, denn durch die körperliche Aktivität werden positive Gefühle im Körper aktiviert, die dich im Nachhinein unterstützen, den Hormonspiegel und somit das Stresslevel zu minimieren. Also geh spazieren, joggen oder ins Fitnessstudio, wann immer du unter zu viel Stress leidest. Ein einfacher Spaziergang tut es natürlich auch.

4. Tipp: Gesunde Ernährung

Wer viel Stress hat, isst auch viel? Das ist leider in vielen Fällen wahr. Gerade im hektischen Alltag wird schnell mal Ungesundes hineingestopft, was vollkommen kontraproduktiv für den Körper und die Seele ist. Auch wenn du noch so viel Stress hast, nimm dir zum Essen immer Zeit. Und vor allem: Hör auf, dich von ungesunden Lebensmitteln wie Junkfood oder Fast Food zu ernähren. Wenn dein Körper zur Ruhe kommen und eine innere Balance finden soll, muss er gesund sein. Darum ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung einer der wichtigsten Eckpfeiler im Hinblick auf Gelassenheit.

5. Tipp: Reger Austausch mit anderen

Du bist ein Mensch, also bist du ein soziales Wesen, welches Kommunikation benötigt. Zwischenmenschliche Kontakte sind lebensnotwendig, das hat uns spätestens die Coronapandemie gelehrt. Allerdings sollte der Kontakt zu anderen Menschen dir guttun und nicht schaden. Das heißt, du solltest deine Kontakte überprüfen. Gibt es Menschen, die dir nicht guttun? Situationen, in denen dir das Neinsagen schwerfällt, obwohl du weißt, dass dich die Lage überfordert? Wenn du deine Sozialkontakte überprüfst, wirst du merken, wer deinem Körper guttut und wer nicht. Vielleicht kostet es dich Überwindung, dich von diesen Menschen zu distanzieren, doch langfristig gesehen wirst du davon profitieren, denn du erhältst mehr Zeit, um dich mit Menschen, die dich positiv stimmen, zu umgeben. Um dein Wohlbefinden steigern zu können, ist dieser Schritt sehr wichtig.

6. Tipp: Entspannen und richtig atmen

Die Philosophie der Entspannungstechniken – wahrscheinlich hast du die eine oder andere Methode zum Entspannen schon mal ausprobiert. Um Stress abgeben und innerliche Ruhe aufbauen zu können, ist es neben der richtigen Atmung auch wichtig, dass du in der Lage bist, dich zu entspannen. Atemübungen an der frischen Luft können dir helfen, dich zu entstressen, denn Mensch und Natur kommen sehr gut in Einklang. Die Stille um dich herum kann dich auch bei Achtsamkeitsübungen unterstützen. Ebenso gut sind Yoga oder Meditation geeignet, um deinem Körper Erholung zu schenken. Wer achtsam durchs Leben geht, ist erfüllt und bietet sich selbst keine Gelegenheit, Stress zu entwickeln. 

Vielleicht ist nicht jeder meiner Tipps der richtige für dich. Doch ich würde dir empfehlen, einfach alle einmal auszuprobieren. Wenn du bewusst auf dich und deinen Körper hörst, wirst du anhand der Reaktion erkennen, ob dieser Tipp dir liegt.

Häufige Fragen zum Thema „innere Balance“

Was ist das innere Gleichgewicht?

Die innere Balance kann als Gleichgewicht zwischen Entspannung und Anspannung beschrieben werden. Wer in der Lage ist, dieses Gleichgewicht zu finden, kann sich auch problemlos turbulenteren Situationen und Phasen im Leben stellen. Ein Mensch mit einem inneren Gleichgewicht ist zudem viel ausgeglichener, entspannter und auch zufrieden mit sich selbst. 

Wie bekommt man innere Balance?

Wichtig ist, auf einen festen Schlafrhythmus, eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung zu achten. Zudem ist es essenziell, auch mal Nein zu sagen. Wer fähig ist, im beruflichen sowie im privaten Bereich Grenzen zu setzen, kann chronischem Stress vorbeugen. 

Was bedeutet Balance im Leben?

Balance heißt nicht, dass man alles so lassen sollte, wie es gerade ist. Es bedeutet, flexibel auf die unterschiedlichsten Situationen im Leben zu reagieren. Eine gute Balance zwischen Anspannung und Entspannung ist enorm wichtig. Dieses Gleichgewicht entsteht im regelmäßigen und vor allem ausgewogenen Wechsel zwischen Leistungs- und Regenerationsphasen.

Fazit: Innere Balance gibt dir mehr Zufriedenheit im Leben

Uns kommt es so vor, als würde sich die Erde immer schneller drehen – kein Wunder in unserer voll digitalisierten und schnelllebigen Welt. Jede Idee muss sofort umgesetzt werden, denn schließlich ist Zeit Geld. Doch was macht dieser Ich-bin-jederzeit-für-alles-bereit-Zustand mit uns und unserem inneren Gleichgewicht? Uns geht die Balance völlig verloren. 
Gesunder Stress ist natürlich gut für dich, doch diese Daueranspannung kann dich auch krank machen. Darum wird es Zeit, dass du dich um dich und deine Ausgeglichenheit kümmerst. 
 
Eine Gewohnheit jagt die nächste, doch du kannst aus schlechten Gewohnheiten auch Gute machen. Wenn du eher faul bist, kannst du, statt Sport zu treiben, auch einfach raus in die Natur gehen. Oder du probierst Yoga oder Meditation, vielleicht liegt dir eine dieser Entspannungstechniken besser. Hier gilt es, einfach die Tipps zu versuchen und selbst zu entscheiden, was das Richtige für dich ist. Vielleicht hilft es dir ja schon, wenn du alle negativen Kontakte abbrichst und jeden Tag eine Stunde früher ins Bett gehst.
 
Ganz egal, für welchen Weg du dich entscheidest, wichtig ist, dass du ihn überhaupt gehst, denn innere Balance ist nicht nur ein wesentlicher Teil, um glücklich werden zu können, sondern auch um gesund zu bleiben. 
Philipp Hausser

Philipp Hausser

Philipp Hausser ist Gründer von High Energy Mind und hat es sich zur Aufgabe gemacht, andere zu inspirieren. Wenn er seine Stimme nicht gerade dem Positive Affirmationen Podcast leiht, dann schreibt er Liebesbriefe vom Universum. Philipp Hausser ist Autor mehrerer Bücher, zuletzt ist der Bestseller Ein Jahr in Affirmationen - Achtsamkeit erschienen.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr erfahren möchtest, dann kann ich dir folgende Beiträge empfehlen.

Stress abbauen und Stress vermeiden

Stress abbauen und Stress vermeiden

Inhaltsverzeichnis Die Welt ist schnell, laut und immer im Wandel. Viele Menschen geraten seelisch ins Ungleichgewicht und erleiden immer mehr Stress. Dadurch stehen sie unter Druck und finden es schwer,

Mehr »

Kennst du schon...

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst

Affirmationen Malbuch

9,90  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst
NEU

Ein Jahr in Affirmationen

15,00  inkl. Mwst

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.