Abendroutine: 7 Tipps für erholsamen Schlaf

Der Abend ist eine ganz besondere Tageszeit. Der Tag geht zu Ende, all die Hektik und Unruhe des Alltags verstummen langsam und machen Platz für Erholung und Entspannung. Es ist jedoch nicht immer einfach, nach einem anstrengenden Tag die nötige innere Ruhe wiederzufinden, die du vielleicht am Morgen noch verspürt hast. Damit du erholsam schlafen und ausreichend neue Kraft für den kommenden Tag tanken kannst, ist eine bewusste Abendroutine ausgesprochen wichtig.

Unsere 7 Tipps für erholsamen Schlaf sollen dir dabei helfen, Inspiration für eine bewusste und gesunde Abendroutine zu finden, mit der du das volle Potential deiner Abende ausschöpfen kannst und bereit für den nächsten Tag bist. Außerdem erfährst du, warum gerade am Abend ein routinierter Ablauf hilfreich ist und welche vielen Vorteile und Möglichkeiten sich daraus ergeben.

 

Positive Affirmationen Podcast Folge 14: Positive Affirmationen für den Abend

Die Affirmationen aus dieser Folge helfen dir, wenn du sie regelmäßig anwendest und wiederholst, positiv und gestärkt ins Bett zu gehen. Sie bringen dich zur Ruhe und helfen dir, ganz entspannt einzuschlafen.

Affirmationen aus der Podcast-Folge:

  • Ich fühle mich sicher und glücklich.
  • Ich vertraue darauf, dass das Universum für mich sorgt.
  • Ich kann mich leicht entspannen und loslassen.
  • Ich lege vor dem Schlafengehen alles ab, was mich belastet.
  • Ich gehe mit einem Gefühl von Frieden, Gelassenheit und Freude ins Bett.
  • Ich atme tief und entspannt und komme schon vor dem Schlafen zur Ruhe.
  • Ich kann leicht und ganz natürlich einschlafen.
  • Mein Schlaf ist entspannt und erholsam.
  • Meine Träume sind friedlich und schön.
  • Ich freue mich auf meinen erholsamen Schlaf.
  • Ich kann ganz einfach durchschlafen und genieße es.
  • Meine Träume sind harmonisch und helfen mir gesund zu bleiben.
  • Ich schlafe völlig entspannt und erwache mit neuer Kraft und Vitalität.
  • Ich lasse los und freue mich auf das Geschenk eines neuen Tages.
  • Am Morgen erwache ich voller Lebensfreude und Energie.

Du findest den Positive Affirmationen Podcast bei Spotify, Apple, Amazon und Google Podcasts und auch kostenlos auf unserem YouTube Kanal.
Wenn dir die Folge gefällt, dann vergiss nicht den Podcast zu abonnieren und zu bewerten. Alle Links findest du unter https://affirmationen.gratis

 

Wie verbringen wir unseren Abend?

Fühlst du dich am Abend auch oft müde, ausgelaugt und überreizt? Das ist kein Wunder, denn im Laufe eines Tages prasseln so viele Eindrücke, Gedanken und Erlebnisse auf dich ein, dass du abends einfach erschöpft und antriebslos bist.

Instinktiv wählen die meisten Menschen daher Beschäftigungen für die Abendstunden aus, die so wenig Energie wie möglich benötigen. Fernsehen, am Handy rumspielen oder surfen sind einige gängige Beispiele. Natürlich ist es verlockend, den Feierabend nur noch auf der Couch mit einer Tüte Chips zu verbringen, allerdings tust du dir selbst keinen Gefallen damit und entspannst dich auch nicht wirklich, obwohl das der ursprüngliche Wunsch dahinter war.

Es gibt viele Aktivitäten, die du in deine Abendroutine integrieren kannst, die auch nicht unglaublich viel Energie kosten, dich dafür aber wirklich entspannen und in deinem Leben weiterbringen. Es lohnt sich, darüber nachzudenken, wie du deine Abende zukünftig verbringen willst! Immerhin ist jede Stunde, die im Halbschlaf vor dem Fernseher verbracht wurde, verlorene Lebenszeit, die auch für etwas Sinnvolles hätte genutzt werden können.

Warum ist eine Abendroutine so wichtig?

Während viele Menschen mit einer festen Routine in ihren Tag starten, wird die Abendroutine oft vernachlässigt. Doch selbst wenn du dich abends müde und energielos fühlst, kannst du mit den richtigen Aktivitäten neue Kraft tanken und echte Erholung finden. Genau wie bei deiner Morgenroutine können auch Abendroutinen deine Energiespeicher wieder auffüllen.

Gerade weil du abends oft keine Lust mehr haben wirst, dir zu überlegen, wofür du deine freien Abendstunden nutzen könntest, solltest du dir eine feste Routine überlegen. Mit der Zeit gewöhnst du dich an diesen Ablauf und wirst dich ganz von selbst an deine lieb gewonnenen Abendrituale halten.

Besser Schlafen mit einer Abendroutine

Zum einen ist es die sinnvoll genutzte Zeit, die eine Abendroutine so wichtig macht. Zum anderen wird sich dein Schlaf merklich verbessern, wenn du abends bewusst zur Ruhe kommst, abschaltest und dich vor dem Einschlafen entspannst.

Es ist längst wissenschaftlich bewiesen, dass aufregende Themen, wie Action und Gewalt im Fernsehen, sowie die blaue Strahlung von Handy- und anderen Bildschirmen deine innere Nervosität und Anspannung steigern. Eine schlechte Voraussetzung also, um in einen gesunden Schlaf zu finden.

Eine Abendroutine hilft dir dabei, Serien, Filme und Smartphone aus deinem Abendprogramm zu streichen und dich mit wirklich entspannenden Dingen zu beschäftigen. Sind dein Körper und Geist entspannt, wirst du

  • besser und schneller einschlafen,
  • weniger häufig in der Nacht aufwachen,
  • besser träumen und
  • dich am nächsten Morgen viel ausgeruhter fühlen

Den Tag positiv mit einer Abendroutine beenden

Deine Abendroutine verschafft dir wertvolle Zeit, um über den vergangenen Tag nachzudenken. Dabei sollst du nicht stundenlang grübeln, sondern viel mehr den Tag kurz Revue passieren lassen und mit den Ereignissen und Eindrücken abschließen. Überlege dir, was schön und was unangenehm war. Versuche dabei unbedingt etwas zu finden, das dich für einen Moment glücklich gemacht hat, selbst wenn dir der Tag auf den ersten Blick sehr stressig erscheint.

Schließe inneren Frieden mit Dingen, die vielleicht nicht so gut gelaufen sind und sei dankbar für alles, was positiv war. Lass negative Gefühle und Gedanken deinen Geist verlassen und komme zu einem positiven Tagesabschluss. Du wirst schnell merken, dass du am nächsten Morgen viel erholter erwachst und mit einer nie da gewesenen Energie in den neuen Tag starten kannst.

 

Abendroutine: 7 Tipps für erholsamen Schlaf

 

Tipps für deine persönliche Abendroutine

Nun ist es natürlich nicht ganz einfach, deine Gewohnheiten von heute auf morgen zu verändern. Unsere Tipps sollen dir Inspiration und Ideen für deine ganz persönliche Abendroutine geben und dich motivieren, einen bewussteren Ablauf in deine Abende zu bringen.

Welche Aktivitäten du für deine Abendroutine auswählst und welche unserer Tipps zu dir und deinem Leben passen, hängt sehr von deinen Vorlieben ab und davon, wie du deinen Tag verbracht hast. Bist du beispielsweise den ganzen Tag auf den Beinen, wird dir ein Abendspaziergang vielleicht als unnötige zusätzliche Anstrengung erscheinen. Wichtig ist auch zu überlegen, ob du dich allein besser entspannen kannst oder mit Familie und Freunden.

In jedem Fall solltest du aber probieren, deine Komfortzone am Abend auch mal zu verlassen und vielleicht etwas völlig Neues auszuprobieren. Mit der Zeit wirst du so deine ganz persönliche Abendroutine entwickeln und sicherlich nicht mehr missen wollen.

Vor allem zu Beginn der Umstellung, solltest du dich genau an deine geplante Abendroutine halten. So wird der neue Ablauf schnell zur Gewohnheit und du kannst in kürzester Zeit eine bewusste und positive Abendroutine in deinem Alltag verankern.

Komm bewusst zur Ruhe

Entspannung und bewusste Beruhigung sollten deine Abendroutine einleiten. Nimm dir dafür zuerst etwas Zeit, um den Tag zu reflektieren. Dabei kannst du Dinge, die dir wichtig erscheinen, aufschreiben, um sie so für den weiteren Verlauf des Abends gedanklich loslassen zu können.

Als nächstes kannst du eine Entspannungsmethode wählen, die am besten zu dir passt. Hier bieten sich Yoga, Meditation oder das Hören von Entspannungsmusik an. Auch Naturgeräusche haben sich bewährt, um anzuschalten. Auf diese Weise kommen dein Körper, dein Geist und deine Seele zur Ruhe und du schaffst die perfekte Voraussetzung für einen schönen und entspannten Abend. Außerdem kommt mit der einkehrenden Ruhe auch wieder Energie in deinen Körper, die du jetzt für einen schönen Feierabend nutzen kannst.

Bereite dir ein gesundes Abendessen zu

Dein Abendessen sollte nicht zu schwer sein, weil dich das nur unnötig müde macht. Je nachdem, was du magst, kannst du dir zum Beispiel einen schönen Salat oder eine bunte Gemüsepfanne zurecht schnippeln. Selbst wenn Kochen nicht gerade zu deinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, kann es sehr entspannend sein, die Zutaten für das Abendessen in aller Ruhe selbst zu verarbeiten und ein gesundes Essen zu kreieren.

Hierbei geht es vor allem darum, dass du deinen Körper bewusst mit Nährstoffen versorgst, ihn stärkst und für die nötige Regeneration sorgst. Schnelles Essen vor dem Fernseher scheint zwar manchmal verlockend, hat jedoch nichts mit bewusster Ernährung zu tun und wird dir mehr schaden als nutzen. Probiere einfach aus, welche Gerichte du magst oder bereite dir, wann immer du Zeit hast, leichte Gerichte für den Abend auf Vorrat zu.

Sammle Inspiration für deinen Geist

Wie bereits erwähnt, solltest du am Abend Aktivitäten, die mit Bildschirmen zu tun haben, vermeiden. Je nachdem, wie aktiv dein Geist am Abend noch ist, kannst du aber (offline!) etwas lesen, was dich interessiert. Versuche doch mal neue Themengebiete kennenzulernen oder schau dir ganz altmodisch Bildbände oder auch eigene Fotoalben an.

Vielleicht träumst du ja auch schon länger von einem eigenen Projekt oder hast einen noch nicht zu Ende gedachten Plan im Hinterkopf. Für all solche Dinge hast du nun Zeit, weil du sie dir mit deiner neuen Abendroutine verschafft hast. Wer weiß, vielleicht lernst du sogar eine neue Sprache, planst deine nächste Traumreise oder entdeckst deine verborgene Leidenschaft für Kunst.

Suche dir entspannende Aktivitäten

Manchmal kann es sehr schön sein, am Abend einfach mal nichts zu tun. Bevor jedoch Langeweile aufkommt, solltest du dir ein paar mögliche Aktivitäten überlegen, die zu deinem Abend und deiner Situation passen. Das kann ebenso gut ein altes Hobby, wie etwas völlig Neues sein.

 

Du könntest beispielsweise

  • dir eine duftende Badewanne einlassen
  • Spazieren gehen
  • etwas Kreatives, wie Malen oder Musizieren ausprobieren
  • Spiele mit Familie oder Freunden spielen
  • einen Mind Movie ansehen
  • Tagebuch schreiben
  • ein Vision Board erstellen
  • Musik hören und vielleicht auch dazu tanzen

Fokussiere dich auf deine Ziele

Durch deine neue Abendroutine ist dein Geist in den Abendstunden wacher als je zuvor. Nutze diese Energie und fokussiere dich auf deine Träume und Ziele. Was möchtest du noch erreichen? Was wünschst du dir für deine Zukunft? Beschäftige dich ganz bewusst mit deinem Leben und dem, was du gerade tust.

Affirmationen können dir dabei helfen, deinen Geist auf das auszurichten, was dir wichtig ist. Mit den positiven Glaubenssätzen programmierst du dein Inneres auf deine Ziele, kannst dich entspannen und stärken. Hör dir die dazu passende Podcast-Folge „Positive Affirmationen für den Abend“ an. Hier kannst du dir Affirmationen anhören, die dich positiv stimmen, zur Ruhe kommen lassen und mit neuer Kraft versorgen.

Schaff dir ein lauschiges (Schlaf-)Plätzchen

Deine Schlafumgebung ist sehr wichtig, damit du erholsam schlafen kannst. Lüfte dein Schlafzimmer daher gründlich vor dem zu Bett gehen. Vielleicht sorgst du mit Duft Ölen- oder -kerzen für einen natürlich, entspannenden Duft. Hier eignen sich beispielsweise Lavendel oder Sandelholz. Mach dir deinen Schlafplatz so gemütlich wie möglich.

Räume Dinge aus deinem Sichtfeld, die für geistige Unruhe sorgen, wie z.B. benutztes Geschirr, noch nicht eingeräumte Wäsche o.ä. Sorge außerdem für gedämpftes Licht oder leise Musik, sofern dir das beim Einschlafen hilft.

Du solltest dich jedenfalls rundum wohl fühlen, bevor du einschläfst.

Kenne deinen Schlafrhythmus und halte ihn ein

Bist du eher eine Lerche, die mit den ersten Sonnenstrahlen hellwach ist oder eine Nachtigall, die erst in der Dunkelheit ihre volle Energie verspürt? Je nachdem, welcher Schlafrhythmus-Typ du bist, solltest du deine Aktivitäten in den Abendstunden und die zu-Bett-geh-Zeit einplanen. Versuche dir aber einen mehr oder weniger festen Zeitpunkt zu überlegen, an dem du Schlafen möchtest. Dabei sollte deine Nachtruhe mindestens 7 Stunden betragen, besser 8.

Legst du dir einen regelmäßigen Zeitpunkt fest, an dem du Schlafen gehst, so wird sich auch dein Körper schnell an diese Routine gewöhnen und sie dankend annehmen. Auf diese Weise wirst du viel schneller einschlafen und einen erholsamen, tiefen Schlaf erleben.

Häufige Fragen

Was ist die beste Abendroutine?

Die beste Abendroutine beinhaltet bewusste Entspannung und Beruhigung des Geistes. Stress und Gedanken sollten verarbeitet und losgelassen werden. Du solltest dir Zeit für dich nehmen, Dinge machen, die dir wirklich guttun und positiv auf den erlebten Tag zurückblicken.

Zu einer gesunden Abendroutine gehört außerdem der weitest gehende Verzicht auf digitale Medien, sowie ein gesundes Abendessen und eine geregelte Zeit zum Schlafen gehen. Es kann außerdem hilfreich sein, wenn du dir auch eine passende Morgenroutine überlegst, die dich für den nächsten Tag fit macht.

Wie finde ich meine persönliche Abendroutine?

Um deine persönliche Abendroutine zu finden, kannst du dich im Allgemeinen an folgendem Ablauf orientieren:

Entspannung – Wellness & Aktivitäten – Schlaf-Vorbereitung

Es gibt viele verschiedene Abendroutinen. Du musst selbst ausprobieren, welche Methoden zur Entspannung und welche Aktivitäten dir am Abend guttun. Inspirationen dazu findest du in diesem Artikel. Wichtig ist nur, dass du Stress und Anspannung wirklich loslässt, neue Kraft tankst und den Tag somit positiv abschließt. Zu deiner persönlichen Abendroutine gehört auch, deine Schlafumgebung so zu gestalten, dass du dich wohl fühlst und deinen individuellen Schlafrhythmus zu berücksichtigen.

Fazit

Mit einer bewussten Abendroutine kannst du deine Lebensqualität im Handumdrehen verbessern. Du kannst endlich die Zeit des Tages nutzen, die ohne feste Routine nur allzu oft in der Bedeutungslosigkeit versunken ist. Mit unseren 7 Tipps kannst du deine ganz eigene Abendroutine entwickeln und somit viel mehr aus deinem Feierabend machen.

Du wirst mehr Energie haben, dich jeden Tag auf deinen Abend freuen können und merklich erholter schlafen.

Lass dich einfach darauf ein, alte Gewohnheiten zu verabschieden und kröne ab jetzt jeden deiner Tage mit einem würdigen, bewussten und entspannten Abschluss.

Es gibt noch mehr für dich zu entdecken

Neue inspirierende Beiträge

Wenn du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, dann kann ich dir die folgenden Beiträge empfehlen.

Stress abbauen und Stress vermeiden

Stress abbauen und Stress vermeiden

Inhaltsverzeichnis Die Welt ist schnell, laut und immer im Wandel. Viele Menschen geraten seelisch ins Ungleichgewicht und haben negativen Stress. Dadurch stehen sie unter Druck und finden es schwer, sich

Mehr »

Melde dich an für deine

Affirmation
der Woche

Jeden Sonntag per E-Mail:
Deine Affirmation der Woche als Hintergrundbild für dein Smartphone

Du kannst jederzeit deine Einwilligung in den kostenlosen Versand unserer E-Mails über den „Abmelden“-Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß Datenschutzerklärung.

Danke für deine anmeldung

Es fehlt noch ein Klick!

Damit wir dir deine Affirmation der Woche senden können, musst du deine Anmeldung noch bestätigen. Bitte gehe jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Anmeldung.

Bitte füge philipp@highenergymind.com deinen Kontakten hinzu, damit deine Affirmation der Woche nicht im Spam-Ordner landet.